| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
17-Jährige lebensgefährlich verletzt

Neukirchen-Vluyn: Motorrad erfasst Fahrradfahrerin (17)
Neukirchen-Vluyn: Motorrad erfasst Fahrradfahrerin (17) FOTO: Schulmann
Neukirchen-Vluyn. Auf der Niederrheinallee an der Einmündung des Springenwegs sind gestern Morgen ein Motorradfahrer und eine Radfahrerin kollidiert. Der Zustand der jungen Frau ist nach Angaben der Polizei noch kritisch. Von Stefan Gilsbach

Auf der Niederrheinallee in Vluyn hat sich gestern Vormittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet: Ein Motorradfahrer und eine Radfahrerin stießen auf der Kreuzung Springenweg/Am Dresslerhof zusammen. Die Radlerin und der Kradfahrer wurden beide schwer verletzt, die junge Frau schwebte gestern laut Mitteilung der Kreis Weseler Polizei noch in Lebensgefahr.

Der Unfall hatte sich um 8.52 Uhr ereignet. Nach Darstellung der Polizeibeamten war der 54-jährige Motorradfahrer auf der Niederrheinallee in Richtung Moers unterwegs gewesen. Zur gleichen Zeit wollte die 17-jährige Radfahrerin die Fahrbahn an der Querungshilfe für Fußgänger überqueren. Es kam zur Kollision.

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde die junge Frau durch einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Den Motorradfahrer brachte ein Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus.

Die Polizeibeamten sperrten für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme die Niederrheinallee im Bereich der Unfallstelle ab, etwa von der Einmündung des Springenwegs bis zur Einfahrt des Lidl-Marktes. Gegen zwölf Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

Der Unfall an dieser Stelle war nicht der erste in diesem Jahr. Bereits am 23. August war dort eine Radfahrerin verunglückt, als sie mit dem Wagen einer 77-jährigen Frau zusammenstieß. Die Radlerin, mit 79 Jahren selber schon betagt, wollte vom Dresslerhof in die Niederrheinallee abbiegen. Die beiden alten Damen erlitten schwere Verletzungen und mussten in Krankenhäusern behandelt werden. Weitere Unfälle mit Radfahrern haben sich in den vergangenen Jahren regelmäßig auf der Niederrheinallee ereignet, unter anderem am Kreisverkehr zum Vluyner Südring.

Die Fraktion von Bündnis 90/Grünen plädiert seit längerer Zeit für mehr Sicherheit für Radfahrer im Ortskern von Vluyn, speziell in jenem Bereich, der zwischen dem Kreisverkehr zum Vluyner Südring und der Einmündung des Springenweges liegt. Die Grünen bemängeln vor allem, dass wegen des Fehlens eines Radweges viele Radfahrer lieber auf dem Gehweg fahren, anstatt sich dem oft unübersichtlichen Verkehr auf der Niederrheinallee anzuvertrauen. Die Situation für Radler sei in der Vluyner Innenstadt "unkomfortabel, unübersichtlich und gefährlich", so das Fazit.

Allerdings konnte die Polizei gestern Abend noch keine Angaben dazu machen, welcher der Unfallbeteiligten für den Zusammenstoß verantwortlich war. Auch über den Zustand der Radfahrerin gab es keine neuen Mitteilungen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: 17-Jährige lebensgefährlich verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.