| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Awo-Kindertagesstätte feiert zwanzigjähriges Bestehen

Neukirchen-Vluyn. In der Einrichtung am Waldmannsweg wurde drinnen und draußen der Geburtstag begangen. Von Sabine Hannemann

Der Awo-Kindergarten am Waldmannsweg im Ortsteil Vluyn hatte zur großen Geburtstagsparty eingeladen. Seit zwei Jahrzehnten ist die Einrichtung Garant für eine unbekümmerte Kindergartenzeit. Ganz nach dem Motto: Niemand bleibt allein, überall wird gebastelt gespielt oder draußen geklettert.

Zum Geburtstagsfest schmetterten die Kinder dazu ihr Geburtstagsständchen, eine entsprechend große Papp-Torte hatten sie auch gebastelt. Für Einrichtungsleiterin Regina Althaus Grund genug, nochmals die Entwicklung dieser kindgerechten Oase Revue passieren zu lassen. Mit 50 Kindern startete 1996 der Einrichtungsbetrieb, fünf Fachkräfte betreuten die Mädchen und Jungen.

"Im Lauf der Zeit haben wir viele Veränderungen erlebt", sagte Regina Althaus mit Blick auf die räumlichen Veränderungen wie auch auf die neuen pädagogischen Herausforderungen. Die Zahl der Kinder stieg. 2003 gab es eine dritte Gruppe und insgesamt 75 Kinder sowie zehn Fachkräften. Dann kam die Betreuung der unter Dreijährigen. Heute zählt die Kita 46 Kinder. Dank der entsprechenden Veränderungen ist der Awo-Kindergarten für Elterngenerationen eine konstante Größe.

Bewährt hat sich, so Inge Kanduls, Leiterin der direkt angrenzenden Pestalozzi-Grundschule, der kombinierte Standort. Auf eine Besonderheit wies Jochen Gottke, Vorsitzender des Awo-Kreisverbands Wesel, hin. "Dieser Kindergarten hat vier Betreiber. Die Arbeiterwohlfahrt, die Stadt, das Jugendamt und den Vermieter, Herrn Goris. Die Zusammenarbeit aller vier Beteiligten ist problemlos."

Bürgermeister Harald Lenßen schloss sich den Glückwünschen an und sprach die aktuelle Entwicklung in der örtlichen Kindergartenlandschaft an. Die Geburtenrate steige, die Stadt reagiere mit entsprechend neuen Einrichtungen, so Lenßen. Gerade erst wurde die DRK-Kita Sternchen im Neubaugebiet auf Niederberg eingeweiht. "Wir erleben demnächst den Neubau einer Kita auf dem Gelände der Antoniusschule." Im Rahmen der Geburtstagsfeierlichkeiten wurde Gisela Alsdorf als ehrenamtliche Lesepatin geehrt. Seit vier Jahren liest sie jeden Mittwoch den Kindern vor. Rolf Detiège kommt jede Woche, um mit den Kindern Gesellschaftsspiele zu spielen.

Für das 30-jährige Bestehen wurden schon Vorbereitungen getroffen und eine Zeitkapsel am Nachmittag im Garten vergraben. Sie enthält aktuelle Dokumente, Erinnerungen und Erlebnisse von Geburtstagsfest. Am 7. Oktober 2026 soll sie dann den nachfolgenden Kindergartengenerationen davon berichten, wie das 20-jährige Bestehen gefeiert wurde.

Mehr über die Einrichtung unter www.awo-kv-wesel.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Awo-Kindertagesstätte feiert zwanzigjähriges Bestehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.