| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Bürgermeister versüßt den Start der Ferienspiele beim Treff 55

Neukirchen-Vluyn: Bürgermeister versüßt den Start der Ferienspiele beim Treff 55
Begehrt waren die Süßigkeiten, die Harald Lenßen gestern zum Start der Ferienspiele in die Vluyner Bücherei mitbrachte. FOTO: Reichwein
Neukirchen-Vluyn. 45 Kinder erlebten gestern im Ortsteil Vluyn den Start der Ferienspiele. Das Angebot vom Treff 55, Grafschafter Diakonie, ist seit Jahrzehnten der Renner für Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren. "Wir haben mittlerweile sogar eine Warteliste", erklärte Petra Kese, zuständige Ansprechpartnerin für das Ferienangebot in den ersten beiden Ferienwochen. Als Treffpunkt für die Auftaktveranstaltung bot die Bücherei auf dem Vluyner Platz das richtige Ambiente. Von Popcornduft angelockt, stieg die Hälfte der Gruppe in den Keller, wo das Kinderkino wartete. 90 Minuten Abenteuer im Weltraum waren so ganz nach Geschmack der Ferienkinder. Von Sabine Hannemann

Die andere Hälfte eroberte währenddessen den nahegelegenen Spielplatz am Kendel. Petra Kese und fünf pädagogischen Begleitkräfte stemmen einen solchen Termin, so dass alles wie am Schnürchen läuft. Wie jedes Jahr gehören zur Auftaktveranstaltung auch die offizielle Eröffnung, wie es die Kinder mit Anneke van der Veen von der Grafschafter Diakonie erlebten.

Ebenfalls mit im Boot: Vertreter aus der Politik und Bürgermeister Harald Lenßen, der den Kinder für den Kinobesuch Leckereien mitbrachte. Sein Dank galt Ferienspiele-Mannschaft und der Grafschafter Diakonie, die mit dem Programm Ferien spannend und interessant machen. Das Programm bietet jeden Tag Abwechslung. Zehn Mal Abenteuer pur in der Region und darüber hinaus, jeweils von montags bis freitags, begeistern. So geht es heute in den Kölner Zoo, worum Lenßen die Kinder beneidete. "Komm doch mit in den Zoo", bot spontan Julian (10) an. Im Kölner Zoo wartet unter anderem das Elefantenbaby Moma, das die Herzen aller Zoobesucher im Sturm erobert hat. Der Elefantennachwuchs ist knappe vier Monate alt. Jungtiere in der Herde sind die Stars in der Rüsselbande.

Weitere Stationen sind unter anderem eine Hofbegehung in Geldern, Irrland bei Kevelaer oder eine Planwagenfahrt zum Oermter Berg. Wieder mit dabei, der Besuch der Minigolfanlage in Neufeld. "Ein tolles Programm", so Lenßen und in Anbetracht der Warteliste ein absoluter Treffer mit Spaßfaktor. Aber auch mahnende Worte gab er den Ferienkindern mit auf den Weg, die den Umgang untereinander und das Gruppenverhalten betrafen. "Nicht ausbüxen und an die Regeln halten", so sein Rat.

Dass die Plätze bei den Ferienspielen vom Treff 55 begehrt sind, erklärte Jona (10). "Einfach eine tolle Sache. Wir machen Ausflüge, zum Beispiel zum Schloss Beck. Da werde ich Achterbahn fahren", verrät der Zehnjährige, der zum wiederholten Mal an den Ferienspielen teilnimmt. Auf jeden Fall haben die Kinder später viel zu erzählen. "Ich finde gut, dass ich in den Ferien so viele neue Kinder kennenlerne. Einige kenne ich schon", erklärte Finn, der auf einen anderen Aspekt hinweist. "Viele Eltern arbeiten. Da wären wir alleine zuhause. Das ist dann auch langweilig", so Finn. Die Ausflüge, unter anderem auch in den Archäologischen Park nach Xanten, starten früh und enden meist am Nachmittag.

Die Ferienspiele für die Neukirchen-Vluyner Kinder finden am 28. Juli ihren Abschluss.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Bürgermeister versüßt den Start der Ferienspiele beim Treff 55


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.