| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Dankgeschenke aus Neukirchen

Neukirchen-Vluyn. Präses Manfred Rekowski verteilt 1000 "Talk-Boxen" an Ehrenamtler

Als Dankeschön für das Engagement bei der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen hat der rheinische Präses Manfred Rekowski jetzt im Namen der Kirchenleitung 1000 sogenannte Talk-Boxen an Menschen, Gruppen und Initiativen in der Evangelischen Kirche im Rheinland verschenkt. Die Spiel- und Fragekarten, die zum Kennenlernen anregen sollen, hat die Neukirchener Verlagsgesellschaft entwickelt.

Vertrieben werden die Karten in einer kleinen Metalldose. Rekowski: "Das kleine Spiel unter dem Titel ,Neuland' kann helfen, Fremdheit zu überwinden und die eigenen Erfahrungen und Träume untereinander und mit den hier Beheimateten zu teilen." Insbesondere für die Flüchtlinge, die seit dem vergangenen Sommer nach Deutschland gekommen sind, sei Deutschland Neuland, stellt der rheinische Präses fest: "Aber auch für uns wird durch die Menschen, die auf der Suche nach Frieden, Schutz, Arbeit und Zukunft zu uns kommen und gekommen sind, unser Land anders." In der Evangelischen Kirche im Rheinland setzten sich ungezählte Menschen, ehrenamtlich Tätige wie beruflich Mitarbeitende, dafür ein, dass die Hinzugekommenen hier heimisch werden. "Dafür bin ich dankbar", so Manfred Rekowski.

Sein Dankeschön in Form der Talk-Boxen wird in diesen Tagen über die 38 Kirchenkreise zwischen Niederrhein und Saarland an Mitarbeitende in der Flüchtlingsarbeit verteilt.

Mehr Informationen zur Talk-Box "Neuland" gibt es auf der Internet-Seite des Verlages: www.neukirchener-verlage.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Dankgeschenke aus Neukirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.