| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Die Möhnen fiebern bereits dem Rathaussturm entgegen

Neukirchen-Vluyn. Nach Macht und Schlüsselgewalt drängt es in Neukirchen-Vluyn die Möhnen. Das Rathaus wird an Altweiber, Donnerstag, 4. Februar, ab 15.11 Uhr, ihr Ziel sein. Bürgermeister Lenßen wollen sie das Fürchten lehren. Geschickt werden sie ihn entmachten und ein ausgelassenes Regiment führen, da ist sich Obermöhne Elsa Bertz sicher. Unterstützung bekommt sie von Astrid Fiebig.

Gemeinsam wollen die Damen der Neukirchen-Vlü-Ka-Ge und Blau-Weißen Funken die Macht an sich reißen. "Aktuell sind wir rund 40 Möhnen und freuen uns über jede weitere, die uns beim Rathaussturm hilft. Altweiber ist für uns ein Feiertag", erzählt Elsa Bertz.

Damit die Attacke auf die Verwaltung auch gelingt, stärken sich die angriffslustigen Damen zunächst mit einem Frühstück. Treffpunkt ist um 8 Uhr im Ortsteil Vluyn das Landgasthaus Vluyner Stuben. Danach folgen in beiden Ortsteilen Besuche bei Banken und der örtlichen Geschäftswelt, "wo wir singen und schunkeln werden", sagt Obermöhne Elsa. Pünktlich um 15.11 Uhr ist das Rathaus mit Bürgermeister Lenßen und seinen Mitarbeitern das Ziel der Begierde. Vor dem Rathaus stimmen die Tanzgarden und die Präsidenten der beiden Karnevalsgesellschaften die Möhnen wie das Publikum auf das jecke Treiben ein, Angelika Siegel singt dazu.

Nach dem gelungenen Coup wird ausgiebig mit Jan und Allemann ab 17 Uhr im Sport- und Freizeitpark Klingerhuf, Wilhelm-Schroeder-Straße, weitergefeiert. Dass der Rathaussturm mittlerweile am Nachmittag stattfindet, erweist sich als günstig. Feiern an Karneval hat sich geändert. "Viele Frauen arbeiten und kommen erst am Nachmittag zu uns", erläutert Elsa Bertz.

Für Präsident Jörg Thiem ist die Session bislang gut gelaufen. "Die Verlegung unserer Sitzungen auf Freitag und Samstag war genau richtig, so dass der Sonntag einfach den Familien gehört. Die Resonanz der Gäste auf die Änderung war überaus positiv. Das haben wir schon beim Kartenvorverkauf gemerkt." Jetzt steht noch der große Karnevalszug an, der sich Rosenmontag, 8. Februar, 13.11 Uhr, durch die Straßen von Neukirchen und Vluyn schlängeln wird. "Unser Sicherheitskonzept ist auf dem neuesten Stand. Wir sind ganz optimistisch. Unser Zug hat immer familiären Charakter. Da passt jeder auf jeden auf", sagt Thiem. Gegen 17 Uhr endet der Zug in Vluyn. Danach steigen in der Kulturhalle und im Klingerhuf die Karnevalspartys. Elsa Bertz: "Jede, die Lust hat, mit uns das Rathaus zu stürmen, kann mitmachen. Wichtig ist dabei die Verkleidung."

Wer noch Fragen hat oder mitmachen will, meldet sich bei Elsa Bertz unter 0178 6888970.

(sabi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Die Möhnen fiebern bereits dem Rathaussturm entgegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.