| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Ehrenamtsforum in der Sparkasse

Neukirchen-Vluyn. Örtliche Vereine werden in diesem Jahr mit insgesamt 182.504 Euro gefördert.

Die Direkte Flüchtlingshilfe und die Tafel in Neukirchen-Vluyn gehören zu jenen Ehrenamtlern, deren Arbeit nun durch die Sparkasse am Niederrhein gefördert wird. Insgesamt überweist die Bank in diesem Jahr 182.504 Euro an Vereine in Neukirchen-Vluyn.

Offiziell wird dies immer beim Ehrenamtsforum in der Filiale in Neukirchen verkündet, zu der nun wieder rund 200 Gäste erschienen. "Mit diesem Ehrenamtsforum wollen wir heute und in Zukunft die ehrenamtliche Arbeit noch stärker sichtbar machen", sagt Sparkassenvorstand Bernd Zibell.

Wie gut die Zusammenarbeit der Ehrenamtlichen über die Vereinsgrenzen hinaus funktioniert, berichteten Dr. Susanne Marten-Cleef vom Julius-Stursberg-Gymnasium und Richard Stanczyk vom Stadtsportbund. "Ohne die Unterstützung des Stadtsportbundes und unseres Fördervereins hätten wir den Calisthenics-Turm niemals realisieren können", so die Schulleiterin. Ab Freitag, 13. Oktober, können alle Bürger das neue Sportgerät ausprobieren, das Richard Stanczyk einen "Trimmdichpfad an einer Stelle" nennt.

Bürgermeister Harald Lenßen bedankte sich im Rahmen der Veranstaltung im Namen der vielen Ehrenamtlichen für die Spenden der Sparkasse und sagte: "Wir verstehen das nicht als Dauerauftrag, sondern als Ansporn, das Ehrenamt zu fördern, wo es nur geht."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Ehrenamtsforum in der Sparkasse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.