| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Elektro-Fans feiern auf der Halde

Neukirchen-Vluyn: Elektro-Fans feiern auf der Halde
Anfangs spielte sogar das Wetter noch mit, am Nachmittag tanzten die Feiernden noch in der Sonne - aber auch von den Regenschauern am Abend wollte sich niemand die Laune verderben lassen. 2016 wird es wieder ein "Heaven&Hill" geben, kündigte der Veranstalter an. FOTO: Klaus Dieker
Neukirchen-Vluyn. Trotz Wind und Regenschauern stürmten am vergangenen Samstag erneut tausende Fans elektronischer Musik zum "Heaven & Hill-Festival" auf der Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyn. Bereits zum vierten Mal fand die Open-Air-Veranstaltung statt. Dabei ist der Name Programm, denn höher als beim "Heaven & Hill"-Festival, lässt es sich in der Region nicht feiern. Von Caroline Faasen

Mit über 102 Meter Höhe ist das "Heaven & Hill-Festival" das höchste elektronische Event im Ruhrgebiet. Auf insgesamt vier Floors bot das nicht nur eine breite Palette elektronischer Musik, sondern auch mehr als 30 hochkarätige DJs.

Neben den vielen Tanz- und Feiermöglichkeiten gab es ebenfalls ausreichend Platz für Getränke- und Imbissstände, Sitzbänke, Wiesen zum Entspannen und - in diesem Jahr ganz wichtig - Möglichkeiten zum Unterstellen, denn zu den Abendstunden nahm das regnerische Wetter Überhand. Doch davon ließen sich die Feierwütigen nicht abhalten. So pilgerten trotz des Wetters tausende Besucher zur Halde, feierten zusammen und machten die Nacht zum Tag.

Musikalisch kam dabei jeder auf seine Kosten: Techno, Pop und House, aber auch andere Stile der elektronischen Musik wurden den Besuchern auf der Halde Norddeutschland geboten.

Besonders bekannte Namen wie Niels van Gogh, DJ Hell oder Danny Avila sorgten für ausgelassene Stimmung. Von 13 Uhr bis um Mitternacht lud das Festival zum Feiern und Tanzen ein, wobei sich die Halde mit den vielen Lichteffekten nachts von einer ganz anderen Seite zeigte. Und wer danach immer noch nicht genug hatte, hatte mit dem Eintrittsticket anschließend freien Eintritt zur Aftershowparty im Klub Kobra in Moers und den Tag über freie Fahrt mit der Niag.

Das Festival lockte auch in diesem Jahr wieder Besucher aus dem ganzen Ruhrgebiet an. Laura Itner (21) und ihre Freunde aus Mülhausen sind zum ersten Mal dabei. "Wir sind begeistert von dem Festival. Man trifft nette Leute, die Musik ist toll und die Atmosphäre hier auf der Halde ist trotz des Regens einmalig. Was will man mehr?"

Über Aussagen wie diese dürfte sich Veranstalter Toby Montana, bürgerlich Tobias Schladitz, sehr freuen, denn auch für ihn war das Wetter eine Herausforderung. "Natürlich ist das Wetter nicht optimal, aber für viele Besucher stellt es auch einen Reiz dar. Ich denke also nicht, dass der Ruf des Festivals geschädigt wird, da die Besucherzahl auch in diesem Jahr bei ein paar Tausend Menschen liegt. Es wird also in jedem Fall ein Heaven & Hill- Festival 2016 geben."

Die Planungen für das kommende Jahr laufen bereits, sagte Toby Montana.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Elektro-Fans feiern auf der Halde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.