| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Erntedankfest und VillageRock in Neukirchen

Neukirchen-Vluyn: Erntedankfest und VillageRock in Neukirchen
Den Höhepunkt des Erntedankfests bilden Umzug der Verein und Treckerkorso, das Foto stammt aus dem vergangenen Jahr. FOTO: Klaus Dieker (Archiv)
Neukirchen-Vluyn. Im Dorf steht am Freitag die junge Musikkultur, am Samstag die Tradition im Mittelpunkt. Beides hat seine eigenen Reize. Von Josef Pogorzalek

Herzen werden höher schlagen, Augen werden leuchten, wenn die Vereine durchs Dorf marschieren und alte Trecker im tuckernden Korso den Erntekranz zu Bürgermeister Harald Lenßen bringen, der ihn später im Rathaus aufhängen lässt. Der Umzug bildet ab zwölf Uhr den Höhepunkt des Erntedankfests in Neukirchen. Am Samstag, 19. September, wird es wieder gefeiert - die laut Frank Grusen vom Stadtmarketing traditionsreichste Veranstaltung in Ort. Von 11 bis 18 Uhr wird es an der Hochstraße und ihren Nebenstraßen wieder Stände, Aktionen, Präsentationen, Unterhaltung, Essen und Trinken geben. Stadtmarketing und Werbering organisieren das Fest gemeinsam mit vielen anderen Akteuren wie dem Heimat- und Verkehrsverein und der Lokalen Agenda. Erstmals ist die Duisburger Agentur Gaudium mit von der Partie. Sie unterstützt die Stadt künftig auch bei anderen Festen.

"Niederrheinisch Genießen" lautet das Motto des Erntedankfests. Was das bedeuten kann, zeigen Aussteller rund um die Kirche, zum Beispiel die Landfrauen mit einem Café, der Nabu, der Wissenswertes über Streuobstwiesen präsentiert, der Bienenzuchtverein oder der Biohof Mohanty mit frischen Kräutern. Die Lokale Agenda sorgt auch für Stände mit fair gehandelten Waren - immer hin ist Neukirchen-Vluyn Fairtrade-Stadt. Besucher können an einem kleinen Wettbewerb teilnehmen: Wer die größte Zucchini aus dem eigenen Garten mitbringt, kann Apfelsaft vom Biohof Heckes gewinnen. Die Zucchini können ab 14 Uhr am Stand an der Bühne vor der Kirche abgegeben werden. Ab 16 Uhr werden sie dann vor Publikum gewogen.

Was wäre das Erntedankfest ohne den traditionellen ökumenischen Schöpfungsgottesdienst? Er beginnt um 17 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum an der Hochstraße. Pfarrer Hans-Wilhelm Fricke-Hein leitet den Gottesdienst, es singt der Männerchor der Neuapostolischen Kirche.

Die Veranstaltungsagentur Gaudium sorgt beim Erntedank nicht nur für die Festbühne, sie bringt auch einige neue Stände mit. Gaudium-Geschäftsführer Frank Gehrke hob gestern eine Spekulatius-Bäckerei und einen Tiffany-Glaskünstler hervor. Zudem werde es Stände mit "Selbstgebasteltem" aus Leder oder Stoff geben. Der Bereich um die Neukirchener Buchhandlung wird intensiver ins Fest einbezogen als bisher. Die Christusgemeinde wird dort für eine Hüpfburg und andere Kinderunterhaltung sorgen. Auf der anderen Straßenseite, so Gehrke, werde es ein (ungefährliches) Armbrustschießen für Kinder sowie ein Karussell geben.

Auch die Dorfmasche macht beim Erntedankfest wieder mit. Die Damen setzen im Projektzimmer an der Hochstraße ihren "Koffermarkt" aus dem vergangenen Jahr fort und bieten Kunsthandwerk in Reisekoffern zum Kauf an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Erntedankfest und VillageRock in Neukirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.