| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn/Kamp-Lintfort
Fasse kritisiert "Nullrunde" beim Weiterbau der B 528

Neukirchen-Vluyn/Kamp-Lintfort. "Entsetzt" zeigt sich die CDU-Landtagsabgeordnete Marie-Luise Fasse über die "Nullrunde" bei den Baufreigaben im Bundesfernstraßenbau für NRW. Das betrifft auch den Weiterbau der B 528, der die südlichen Teile von Kamp-Lintfort an die Autobahn anschließen und die Neukirchen-Vluyner Ortschaft Rayen vom Verkehr entlasten soll (die RP berichtete).

Die Schuld an der Misere liegt für die Christdemokraten bei der rot-grünen Landesregierung, die den Weiterbau der B 528 im Jahr 2011 "auf Rot gestellt" habe. Der Bundesverkehrsminister habe dagegen im Entwurf für den Bundesverkehrswegeplan 2030 das Projekt in den vordringlichen Bedarf gestellt.

Dass dennoch "wertvolle Zeit" vergeudet werde, liege an der "Untätigkeit und Behäbigkeit" der Landesregierung. Sie selber habe schon vor zweieinhalb Jahren den Landesverkehrsminister angeschrieben und gebeten, mit Blick auf die B 528 endlich zu handeln, erklärt die Abgeordnete.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn/Kamp-Lintfort: Fasse kritisiert "Nullrunde" beim Weiterbau der B 528


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.