| 10.07 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Feuer im Asylbewerberheim: Brandstifter stellt sich

Neukirchen-Vluyn: Feuer im Asylbewerberheim: Brandstifter stellt sich
Ein Bewohner des Asylbewerberheims in Neukirchen-Vluyn legte das Feuer. Nun stellte er sich der Polizei. FOTO: Klaus Dieker
Neukirchen-Vluyn. Nach dem Feuer in einem Asylbewerberheim in Neukirchen-Vluyn am Dienstag hat sich der Täter am Donnerstagabend der Polizei gestellt. Er ist selbst Bewohner der Flüchtlingsunterkunft und war seit dem Brand auf der Flucht.

Der 20-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er stand bereits kurz nach dem Feuer als dringend Tatverdächtiger fest, die Polizei fahndete nach ihm. Laut Polizei war der Mann in der Vergangenheit durch aggressives Verhalten aufgefallen.

Bei dem Brand in dem Haus an der Max-von-Schenkendorf-Straße wurde ein Mann leicht verletzt. 24 Bewohner mussten in anderen Unterkünften untergebracht werden.

(ots)