| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Film-Dreh auf Halde Norddeutschland

Neukirchen-Vluyn. Filmemacher aus Moers drehen zurzeit den Science-Fiction-Kurzfilm "Beyond the Stars". Darin geht es um künstliche Intelligenz. Einer der Drehorte ist die Halde bei Neukirchen-Vluyn. Von Stefan Gilsbach

Außerirdische in Neukirchen-Vluyn? Da war doch was: Vor fünf Jahren, im August 2012, beobachteten Einwohner seltsame Lichterscheinungen am Himmel. Auf diese Sichtung wies damals die "Gesellschaft für UFO-Forschung" hin, die auch am Niederrhein Mitglieder hat. Seither hörte man nichts mehr von unbekannten Objekten am heimischen Himmel. Doch nun ist die Welt der Science-Fiction nach Neukirchen-Vluyn zurückgekehrt - in einem Film-Drehbuch.

"Wir drehen einen Kurzfilm von etwa 20 Minuten Länge", berichtet der Moerser Filmemacher Hans Lietz. "Beyond the Stars" heißt das Projekt, zu deutsch "Jenseits der Sterne". Und einige Szenen werden auf der Halde Norddeutschland gedreht, einem Ort mit einer ganz besonderen Stimmung (und einem hervorragenden Fernblick). Weitere Drehorte sind Moers, Duisburg und Essen.

Um keinen Spoiler-Alarm auszulösen, soll die Handlung des Films nur kurz angerissen werden: Im Mittelpunkt steht eine Physikerin, die sich mit künstlicher Intelligenz beschäftigt - und eine verstörende Entdeckung machen muss.

Der Regisseur und seine Mitstreiter vom Produktionsunternehmen "Vidreho" haben die Unterstützung des Kulturbüros Moers, und auch zum Verein Seewerk habe man Kontakte geknüpft, erzählt Hans Lietz. In der dortigen Halle sollen Szenen mit einem Raumschiff-Set entstehen, so viel sei verraten.

Im Zusammenhang mit "Beyond the Stars" ist eine "Crowdfunding"-Aktion gestartet worden, allerdings stellt Hans Lietz klar, dass das Projekt nicht völlig von der jeweiligen Summe abhängt. "Wir werden den Film auf jeden Fall abschließen." Aber dank des Crowdfunding könne sich die Produktion eventuell noch "einige Wünsche" erfüllen. Die Dreharbeiten werden voraussichtlich bis zum Januar 2018 dauern. Veröffentlicht wird "Beyond the Stars" im Sommer beziehungsweise Herbst 2018. Die Premiere soll im Moerser Atlantic-Kinocenter stattfinden.

Übrigens sucht die Film-Crew für eine Szene noch Komparsen, allerdings nicht für einen Dreh auf der Halde Norddeutschland, sondern in Essen. Wer dabei sein möchte, sollte Kleidung anziehen, wie man sie bei einem Uni-Vortrag trägt, allerdings müssen die Komparsen nicht unbedingt im Alter von Studenten sein. Gefilmt wird diese Szene am 30. September von 11 bis 13 Uhr (wer Interesse hat, kann sich unter kontakt@hans-lietz.de melden). Auch auf der Halde Norddeutschland ist in nächster Zeit noch ein Dreh geplant, aber Hans Lietz möchte Datum und Zeit ungern verraten, damit die Crew nicht durch Schaulustige behindert wird.

Lietz führt nicht nur Regie, sondern hat auch das Drehbuch verfasst. Kameramann ist Matthias Glienke. Zur "Vidreho"-Produktion zählen auch Maike Backhaus und Lena Kalkowski. Dieses Team hat unter anderem den Horror-Kurzfilm "Closing Time" veröffentlicht, der bei einem Genre-Festival in Valencia den Preis für das beste Sound-Design erhielt. Auch bei mehreren Kulturprojekten in Moers waren Lietz und Co. beteiligt.

Mehr Informationen über "Beyond the Stars" finden Interessierte unter http://beyond.vidreho.de. Aber Achtung: Wer sich die Spannung für die Premiere erhalten möchte, sollte lieber das Exposé der Handlung überspringen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Film-Dreh auf Halde Norddeutschland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.