| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Florenz: EU schützt die Rechte von Flugreisenden

Neukirchen-Vluyn. Anlässlich des Ferienbeginns erinnert der niederrheinische CDU-Europaabgeordnete Karl-Heinz Florenz an die Fluggastrechteverordnung der Europäischen Union: "Die EU hat klare Regeln zum Schutz der Verbraucher im Flugverkehr, aber das ist leider nicht allen Bürgern bekannt. Wenn ein Flug Verspätung hat, annulliert oder überbucht wurde, haben Fluggäste ein Bündel an Ansprüchen, über das die Fluggesellschaften die Passagiere auch vor Ort aufklären müssen."

Zum einen hätten diese entweder Anspruch auf Erstattung der Flugkosten oder alternativ auf Weiterbeförderung. Florenz weiter: "Daneben besteht das Recht auf Entschädigungszahlungen. So steht Passagieren bei einer mehr als dreistündigen Verspätung ein Anspruch auf eine Entschädigung in Höhe von 250 Euro und mehr zu, in Abhängigkeit von der Flugstrecke. Während der Wartezeit muss sich die Fluggesellschaft auch um die Reisenden kümmern: Mahlzeiten und Erfrischungen, sowie eine Hotelunterbringung falls eine Übernachtung notwendig ist. Außerdem dürfen die Reisenden zwei kostenlose Telefonate oder E-Mails führen, um Familie und Freunde über die Verspätung oder Flugprobleme zu informieren."

Sollte am Ende der Reise Ihr Gepäck nicht ankommen, beschädigt sein oder verspätet ankommen, sei nach dem EU-Recht ebenfalls für eine Regelung gesorgt. "Es besteht Anspruch auf Entschädigung von der Fluggesellschaft in Höhe von bis zu circa 1220 Euro", so der Europaabgeordnete.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Florenz: EU schützt die Rechte von Flugreisenden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.