| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn/Straßburg
Florenz möchte mehr Schutz für Pauschalreisende

Neukirchen-Vluyn/Straßburg. "Besseres Schutzniveau und leichtere Rücktrittsrechte für die Bürger, gleichzeitig strenge Haftung für die Anbieter: hier profitieren die Reisenden auf der ganzen Linie", fasst Karl-Heinz Florenz, CDU-Europaabgeordneter vom Niederrhein, die Neuerungen der sogenannte Pauschalreiserichtlinie zusammen. Denn gerade zum Sommeranfang hat sich die EU für den Schutz der Bürger stark gemacht und daran gearbeitet, die Bestimmungen über Pauschalreisen an das digitale Zeitalter anzupassen. "Online, bei einem einzelnen Anbieter gebuchte Reise-Bestandteile werden künftig denselben Schutz genießen, wie eine im Reisebüro gebuchte Pauschalreise. Die Hin-und-Herreichung der Haftung auf Kosten der Bürger, wenn es mal Ärger gibt, wird es so nicht mehr geben!"

Hintergrund ist, dass immer mehr Menschen dazu übergehen, Reiseleistungen individuell zusammen zu buchen. Oft geschieht dies aber dennoch über einen einzigen Anbieter, etwa wenn auf der Webseite einer Fluggesellschaft Links zu Mietwagenvermietungen oder Hotelunterkünften beworben werden. Die so erworbenen Einzelleistungen werden in Zukunft auch unter den Schutz der Pauschalreiserichtlinie fallen. Urlauber profitieren von transparenteren Preisen, wirksameren Insolvenzschutzregeln und besseren vorvertraglichen Informationspflichten des Anbieters.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn/Straßburg: Florenz möchte mehr Schutz für Pauschalreisende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.