| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn/Strassburg
Florenz: Online-Kauf ohne Ärger

Neukirchen-Vluyn/Strassburg. Das EU-Parlament erarbeitet neue Regeln für das Shoppen im Internet.

Das Europäische Parlament arbeitet gerade an einem Maßnahmenpaket gegen ungerechtfertigte geografische Sperren (Geoblocking) im Internet.

Karl-Heinz Florenz, CDU-Europaabgeordneter vom Niederrhein, erklärt: "Jeder kennt den Ärger beim Online-Shoppen wenn das ausgewählte Produkt im Warenkorb plötzlich seinen Preis verändert oder die Eintrittskarten zu Freizeitparks für Deutsche teurer sind als für Franzosen. Dieser Diskriminierung aufgrund der Staatsangehörigkeit oder des Wohnsitzes werden wir nun einen Riegel vorschieben. In einem gemeinsamen digitalen Binnenmarkt haben solche Praktiken keinen Platz.

"Selbstverständlich soll kein Anbieter gezwungen werden, europaweit aufzutreten. Wer aber einen Online-Handel betreibt, soll allen Kunden denselben Preis anbieten", erklärt Florenz weiter. "Kunden aufgrund ihres Wohnsitzes automatisch auf andere, teurere Länderversionen weiterzuleiten, wird künftig unzulässig sein. Dies ist auch eine Frage der Fairness und der Transparenz." In einer Untersuchung der Europäischen Kommission hatten 38 Prozent der Online-Einzelhändler und 68 Prozent der Anbieter digitaler Online-Inhalte angegeben, Verbraucher aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union durch Geoblocking auszuschließen. Bei verdeckten Einkaufstests waren nur 37 Prozent der versuchten grenzüberschreitenden Käufe erfolgreich.

Die technische Umsetzung der Ländersperren geschieht über die Auswertung der IP-Adressen, über die sich der Standort jedes Nutzers feststellen lässt. Mehr unter http://europa.eu/rapid/press-releaseMEMO-16-882en.htm

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn/Strassburg: Florenz: Online-Kauf ohne Ärger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.