| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
"Frühstück mit Heimatlos" beim Meerbecker Frühling

Neukirchen-Vluyn. / Moers (RP) Am Freitag, 15. April, bleibt das Kulturzimmer an der Hochstraße in Neukirchen-Vluyn geschlossen, dafür gibt es ein "Frühstück mit Heimatlos" beim Meerbecker Frühling in der Barbaraschule, Barbarastraße 12, in Moers. Das Stück beginnt - trotz des "Frühstücks" im Namen - um 18 Uhr. Frederik Göke und Stefan Ey, Stückeschreiber und Regisseur, haben für die Musikgruppe Heimatlos - die Mitglieder stammen au Syrien und proben im Kulturzimmer - eine Bühnenperformance entwickelt: ein junges deutsches Ehepaar, eine Dreieinhalb-Zimmer-Wohnung, fünf syrische Flüchtlinge. Ein "Clash of Civilizations", ein Kampf der Kulturen, besonderer Art ist angesagt. Die Musiker machen einen Ausflug in die deutsche Popkultur, sind beim Kölner Karneval, reißen beim Oktoberfest "...die Hände zum Himmel!" und sind bei den zwei Königskindern, die sich nicht finden können, musikalisch zu Gast.

Matthias Bangert, Komponist, Bassist und Bandleader aus Wuppertal hat für das Stück eine Musikdramaturgie entwickelt, die arabische Musik mit Europa, den Orient mit dem Okzident, augenzwinkernd verbindet. Alles trifft zusammen und bringt am Frühstückstisch alles auf komisch-absurde Art durcheinander. Es spielen als junges Paar, Frederik Göke und Stella-Louise Göke und Heimatlos - das sind Ouday Al Abtah (Gitarre), Musa Abtah (Gesang), Mohamad Al Shokor (Gesang), Azad Mohammed (Saz), Samer Dudaki (Doumbek). Das Stück ist am Sonntag um 17 Uhr noch einmal im Lokal Harmonie in Duisburg-Ruhrort, Harmoniestraße 41 zu erleben. Auch im Kulturzimmer in Neukirchen-Vluyn wird es gezeigt, der Termin wird noch bekanntgegeben.

Das Kulturzimmer ist eine Einrichtung der Grafschafter Diakonie in Zusammenarbeit mit der Stadt Neukirchen-Vluyn.

www.kulturzimmer.org

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: "Frühstück mit Heimatlos" beim Meerbecker Frühling


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.