| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Georg Berns wird Präsident des Lions Club Fliunnia

Neukirchen-Vluyn. Er tritt die Nachfolge von Karl-Heinz Florenz an.

Wechsel an der Spitze des Lions Clubs Fliunnia: Karl-Heinz Florenz hat bei einer Versammlung die Funktion des Präsidenten an Georg Berns abgegeben. Der gebürtige Kamp-Lintforter betreibt mit Ehefrau Gisela ein großes Labor für die chemische Analyse von Lebensmitteln, das 80 Mitarbeiter beschäftigt.

Berns stellt das kommende Jahr für die Lions unter das Motto "Entwicklungsmöglichkeiten in und für Neukirchen-Vluyn", wobei dies besonders aus dem Blickwinkel des mittelständischen Unternehmers bestehen soll. Natürlich werde der Club sich weiter für gute Zwecke einsetzen, vor allem auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendförderung. "Das sind die künftigen Einwohner unseres Ortes und unsere Zukunft", sagte Georg Berns.

Ein Höhepunkt der Versammlung war das Erscheinen des District Govenors Gregor Weinand und des künftigen Govenors Udo Mahler. Sie waren gekommen, um Albert Mallmann, den langjährigen Sekretär des Clubs, zu ehren. Er wurde mit der höchsten Auszeichnung der Lions-Bewegung gewürdigt, dem Titel "Melvin-Jones-Fellow". Neu aufgenommen wurde Uwe Bruckschen, der sich beruflich mit umweltfreundlicher Energiegewinnung beschäftigt. Während des Treffens hielten die Mitglieder Rückblick auf das vergangene Clubjahr, zu dessen Höhepunkten der Auftritt von Martin Schulz zählte, der damals noch nicht SPD-Kanzlerkandidat war.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Georg Berns wird Präsident des Lions Club Fliunnia


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.