| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Grill-Teams kämpfen um Wanderpokal

Neukirchen-Vluyn: Grill-Teams kämpfen um Wanderpokal
Was wird denn da gegrillt? Die Besucher durften nicht nur probieren, sondern auch mit besonderen Wertungskarten für ihr Lieblingsteam zu stimmen. FOTO: Klaus Dieker
Neukirchen-Vluyn. Der Wettbewerb stand wieder einmal im Mittelpunkt von "SommerSonneVluyn". Eine Jury bewertete die Leckereien, Besucher ließen sich inspirieren, genossen das Wetter und das Rahmenprogramm. Von Ulrike Rauhut

Sommer, Sonne, Karibik, Vluyn - mit jeder Menge Musik und einem bunten Rahmenprogramm konnte man gestern auf dem Vluyner Platz den Sommer noch einmal richtig genießen. Die tropische Wärme wurde durch Wolken und Wind erträglich, Liegestühle aus Europaletten und Palmen sorgten für die passende Atmosphäre.

Sechs Teams schwitzten und grillten zwischen 13 und 16 Uhr um die Wette, um am Ende den begehrten Wanderpokal nach Hause zu tragen. Eine anspruchsvolle Fachjury ließ sich von den Grillern appetitlich angerichtete Häppchen von Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch servieren. Darunter war neben Christian Feikes als Vertreter des Hauptsponsors "Toom" auch Doris Wyskok von den Vorjahresgewinnern Neukirchener Dorfmasche. Klassische Koteletts und Würstchen kamen nicht auf die Teller.

"Immer diese Radfahrer" - ein Stadtradel-Team setzte schon beim Entree auf interessante Geschmackserlebnisse. Der mundgerechte Happen aus Wassermelone, Halloumi-Käse und Rauke überzeugte durch eine selbst gemachte, angeröstete Würzmischung mit Kreuzkümmel und frischer Minze - einfach, aber frisch und lecker. Das Team setzte auf vegetarische Varianten und servierte als Hauptgang einen "Radelburger" aus panierter und gegrillter Aubergine mit einer Guacamole-Creme. Nebenbei wurden fleißig Flyer und gelbe Blumen für die Klimaschutz-Aktion verteilt.

Als einzige rein private Truppe standen unter dem Pavillon nebenan Corinna und Frank Stockrahm sowie dessen Schwester samt Freund. Auch Baby Mika war mit von der Partie, verschlief aber den aufregenden Teil auf Mama Corinnas Arm. "Wir grillen gerne - allerdings normalerweise die klassischen Sachen", erzählten die Vluyner. "Für heute haben wir uns mal an etwas Besonderes gewagt." Im "Dutch-Oven", einem gusseisernen Topf, auf den die heiße Kohle gelegt wird, bereitete das Team Putenfilets und Burger-Brötchen. Bereits der "Wurst-Lolly" als Vorspeise, der den Passanten zum Probieren gereicht wurde, kam gut an. Für den Nachtisch wurden auf dem heißen Topfdeckel Crepes gebacken, dazu gab es gegrillte Pfirsiche.

Mit Wertungskarten hatten die Besucher die Möglichkeit, für ihr Lieblingsteam zu voten. Auch die Optik durfte in die Wertung mit einfließen. In ihren weißen Chemiker-Anzügen fielen die Griller vom evangelischen Jugendzentrum "P 23" ins Auge. Sie hatten sich den Namen "Die Molekularwissenschaftler" gegeben und trauten sich an die Experimente der molekularen Küche. "Die Soße wird mit einem speziellen Zusatz versehen und danach in eiskaltes Öl getaucht. Dabei entstehen kleine Kügelchen, auch "falscher Kaviar" genannt", erklärte Jugendleiter Marcel Klein.

Ebenfalls mit göttlichem Segen war die Türkisch-Islamische Gemeinde wieder mit einem motivierten Team dabei. Erstmalig gab es eine grillende Gruppe von Azubis der Stadt und ein echtes Profi-Team von "Jule's Restaurant". Dieses kristallisierte sich auch als Meister kreativer Köstlichkeiten heraus. Nach drei Gängen gingen die Köche knapp in Führung und erlangten 33 Punkte, dicht gefolgt von der Türkisch-islamischen Gemeinde mit 30 und den Molekularwissenschaftlern mit 29 Punkten.

Stadtsprecher Frank Grusen war zwar nicht in der Jury, aber dennoch begeistert von der Vielfalt der Speisen. Für das kommende Jahr wünscht er sich noch mehr mutige Mitgriller.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Grill-Teams kämpfen um Wanderpokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.