| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Gymnasium trauert um ehemaligen Leiter

Neukirchen-Vluyn. Das Julius-Stursberg-Gymnasium (JSG) trauert um seinen ehemaligen Leiter Siegried Langesiepen. Er ist am 8. Juni im Alter von 92 Jahren gestorben, teile das JSG gestern mit. Der aus Dortmund stammende Langensiepen wurde 1967 vom damaligen JSG-Träger, der Evangelischen Landeskirche, als Nachfolger von Georg Ködding zum Schulleiter berufen. Er blieb es bis 1987. In seine Amtszeit fielen die Verhandlungen über die Trägerschaft der Schule, die erst 1981 zum "Gymnasium der Stadt Neukirchen-Vluyn erklärt wurde.

Stationen seiner Amtszeit waren auch der Schulneubau an der Tersteegenstraße und 1976 der Umzug von der Bruchstraße dorthin. Die Schülerzahlen schnellten von 553 (1967/68) auf 1150 (1982) hoch. Frühere Weggefährten nahmen in einer Trauerfeier in der Kapelle des Matthias-Jorissen-Hauses Abschied, wo Langensiepen sein letztes Lebensjahr verbrachte. Die Beisetzung hat in Bad Laasphe im engsten Familienkreis stattgefunden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Gymnasium trauert um ehemaligen Leiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.