| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Harley-Fest: 3000 Biker werden erwartet

Neukirchen-Vluyn: Harley-Fest: 3000 Biker werden erwartet
Die Begeisterung für die Harley-Davidson-Motorräder vereint Frauen und Männer, Alt und Jung. Das zeigt sich Ende Juli wieder in Neukirchen-Vluyn. FOTO: archiv
Neukirchen-Vluyn. Am Wochenende des 25. und 26. Juli findet das Treffen zum vierten Mal am Averdunkshof in Neukirchen statt. Von Stefan Gilsbach

"Eine Harley fährt man nicht einfach, eine Harley lebt man." Diese Biker-Weisheit stammt von Peter Clasani, und in diesem Jahr wird er zum vierten Mal in Folge den Beweis dafür antreten. Der Fernfahrer aus Moers organisiert erneut gemeinsam mit dem Team des Averdunkshofs in Neukirchen-Vluyn das große Treffen von Harley Davidson-Fans am Niederrhein. Die Veranstaltung hat sich zu einem großen Erfolg entwickelt.

"Im vergangenen Jahr kamen rund 2800 Teilnehmer", sagt Clasani, der in Moers lebt. "Dieses Mal peilen wir die Marke 3000 an, wenn das Wetter mitspielt." Die Veranstaltung habe stetig an Popularität gewonnen, die Biker streichen sich das Datum fest im Kalender an: Es ist das Wochenende des 25. und 26. Juli.

Start ist am Samstag, 25. Juli, um 10 Uhr. Dann werden Harley-Fahrer und andere Biker aus dem ganzen Bundesgebiet auf dem Gelände des Averdunkshofs eintreffen. Zur Begrüßung gibt es um 12 Uhr einen Gottesdienst, in dessen Rahmen auch eine echte Biker-Hochzeit gefeiert wird.

Ab 13 Uhr sammeln sich die Fahrer mit ihren Maschinen dann zur gemeinsamen Ausfahrt, einem Höhepunkt der zwei Veranstaltungstage. "Um 14 Uhr geht es dann los, wir machen eine Ausfahrt in die Region, nach Rheinberg, Kamp-Lintfort..." Natürlich ist alles mit den Ordnungsämtern und der Polizei abgesprochen.

Von 15 bis 18 Uhr gibt es Live-Musik der Band "Full House", ab 19 bis 22 Uhr gibt die Gruppe "Rock Time" aus Viersen ein Konzert. Anschließend gibt es in der Tenne Rockmusik. Für Essen und Trinken sorgt die Familie Mensel mit ihrem Team.

Die Veranstaltung ist bewusst für Familien ausgelegt, versichert Peter Clasani. Für die Kinder gibt gleich zwei Hüpfburgen, eine "normale" und eine im "Abenteuer"-Stil. Direkt am Festgelände können Besucher übernachten: Zelte, Duschen und Toiletten sind vorhanden. Pro Zelt zahlen die Gäste 15 Euro, für jede weitere Person werden fünf Euro fällig. Alle können beruhigt feiern und schlummern, denn eine Security-Firma passt auf die Menschen und ihre Maschinen auf.

"Der Sonntag beginnt mit einem Biker-Frühstück um 9 Uhr", schildert Peter Clasani den weiteren Verlauf. Ab 11 Uhr wird dann Dimmy Latcomer Rock und Oldies spielen, ein Musiker, den Clasani nur wärmstens empfehlen kann. "Wir werden auch erneut einen Markt mit Händlern haben." Dabei wurde darauf geachtet, dass jede Ware vertreten ist: Lederkleidung, Schmuck, T-Shirts. Für eine Attraktion des Harley-Treffens werden die V8-Freunde aus Meerbusch sorgen: Sie zeigen eine Ausstellung amerikanischer Autos.

Peter Clasani ist 57 Jahre alt. Als der Film "Easy Rider" herauskam, war er noch ein Junge. Dieser Streifen hat den Kult der Harley-Davidson-Motorräder angeheizt wie kein anderer. Doch die Fans sind nicht nur 1968er-Veteranen. "Die Liebe zur Harley ist generationenübergreifend", sagt Clasani und fügt augenzwinkernd hinzu. "Wer es sich leisten kann, fängt früh damit an, die anderen müssen erst mal ein paar Jahre Chopper fahren, bis sie eine Harley kaufen können."

Übrigens: Wer heiratet eigentlich während des Biker-Gottesdienstes? "Ich selbst", sagt der Harley-Fan. "Meine Bea und ich geben uns das Ja-Wort."

Alle wichtigen Fakten rund um das Harley-Treffen finden Interessierte auf der Facebook-Seite "Harley trifft Niederrhein 2015/Averdunkshof".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Harley-Fest: 3000 Biker werden erwartet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.