| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Karl-Heinz Florenz führt den Lions Club Fliunnia

Neukirchen-Vluyn. Er folgt als Präsident auf Ralf Eccarius. Fest der Vereine im August. EU-Parlamentspräsident Schulz kommt im September.

Der Lions Club Fliunnia blickte auf ein spannendes und erfolgreiches Lionsjahr 2015/2016 zurück. Zum Abschluss konnte Präsident Ralf Eccarius zwei neue Mitglieder in den Club aufnehmen, Per Hegenberg (Vluyn) und Heiner Kempken (Dong), bevor er die Präsidentennadel seinem Nachfolger Karl-Heinz Florenz ans Jackett steckte.

Florenz, Gründungsmitglied des Clubs und seit 27 Jahren Mitglied des Europäischen Parlamentes für den Niederrhein, begrüßte seine Clubfreunde mit einer launischen Rede über den Zustand Europas, welcher ihm quasi keine Zeit für Hobbys lasse. Dennoch, mit Hilfe der Clubmitglieder werde es gehen.

Das neue Lions-Programm beginnt am 20. August mit dem großen Fest der Vereine. Vereine aus Neukirchen-Vluyn messen sich in je einer Sport-, Geschicklichkeits- und Denksportdisziplin. Florenz wird selbst das Fest eröffnen und begleiten. Zu gewinnen gibt es für eine Mannschaft eine Fahrt nach Brüssel. Dieser Preis wird auf dem abendlichen Sportlerball überreicht. Alle Einnahmen kommen Projekten für Kinder und Jugendliche in der Region zugute. Informationen zur Veranstaltung sind zu finden unter www.klingerhuf.de.

Eine kleine Sensation folgt im Herbst: Der Präsident des Europäischen Parlamentes, Martin Schulz, kommt am 15. September nach Neukirchen-Vluyn, um über Europa zu referieren und auch Fragen zu beantworten. Wie bei Lions üblich, werden die Eintrittsgelder für wohltätige Zwecke verwendet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Karl-Heinz Florenz führt den Lions Club Fliunnia


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.