| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Kein Terrorverdacht mehr gegen Mann aus Neukirchen

Neukirchen-Vluyn. Ein 24-jähriger Deutsch-Pole aus Neukirchen, der im Verdacht stand, einen terroristischen Akt vorzubereiten, ist nun aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Das bestätigt Stefan Neifer, Oberstaatsanwalt in Moers: "Der Terrorverdacht hat sich nicht bestätigt. Jetzt geht es nur noch um den Vorwurf des unerlaubten Besitzes von Waffen, nämlich eines Schlagrings und Bundeswehr-Munition." Von Stefan Gilsbach

In der Garage des Mannes an an der Weddigenstraße waren im Mai verdächtige Chemikalien gefunden worden, die auf die Herstellung von Sprengstoff hindeuteten. "Inzwischen hat sich herausgestellt, dass diese Substanzen nicht unter das Sprengstoffgesetz fallen", erläutert der Oberstaatsanwalt. Der Fund in der Garage war ein Zufall, die Polizei führte eigentlich eine Fahndung gegen Einbrecher durch.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Kein Terrorverdacht mehr gegen Mann aus Neukirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.