| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Kita "Sternchen" öffnet für Besucher

Neukirchen-Vluyn. Der Umzug in die neuen Räume fand bereits im November 2015 statt, nun konnten die Gäste zum ersten Tag der offenen Tür die junge Einrichtung auf Niederberg besichtigen. Zurzeit werden dort 62 Kinder betreut. Von Sabine Hannemann

Ganz offiziell startete am Samstag mit einem Tag der Offenen Tür die DRK-Kindertagesstätte Sternchen im Neukirchen-Vluyner Neubaugebiet Niederberg. Herbstlich geschmückt präsentierten sich die neuen Räume und luden die Gäste zu Erkundungen ein.

Das Team um die Einrichtungsleiterin Ute Michalski hatte alle Räume zum Funkeln gebracht. Sie gab nochmals ein kurzen Rückblick auf die verschiedenen Bauabschnitte, den Zeitplan, der etwas aus den Fugen geraten war und eine zwischenzeitliche Unterbringung in der ehemaligen Diesterwegschule nötig machte.

Mit 35 Kindern sei das Team dort eingezogen. "Eine schwierige Zeit", war von den Beteiligten zu hören. Doch die ehemaligen Schulräume wurden kurzerhand, so gut es ging, umfunktioniert, um den Kindern Spiel und Abwechslung zu geben. Der große Augenblick sei dann endlich mit dem Umzugstag im November 2015 gekommen. Schritt für Schritt nahmen das Sternchen-Team und seine kleinen Sternchen Besitz von den Räumlichkeiten und dem großzügigen Außengelände auf Niederberg.

Aktuell erleben 62 Kinder ihren Kindergartenalltag in der Kita des Deutschen Roten Kreuzes. Die Altersstruktur ist ausgeglichen. Derzeit sind fünf Kinder unter zwei Jahren, neun Kinder unter drei Jahre. Betreut werden alle Kinder von elf Fachkräften. Dass gerade die neue Einrichtung an der Dickschen Heide 47 einen derartig guten Zulauf in einem jungen aufstrebenden Wohnquartier hat, versteht sich.

Die moderne wie innovative Architektur spricht an wie auch die Räumlichkeiten mit ihren Nebenräumen für die drei Gruppen sowie den separaten Wasch- und Schlafräumen. Die Multifunktionalität überzeugt. Beliebt ist bei den Kindern schon jetzt der lange Flur. "Wir haben bereits für das nächste Kindergartenjahr eine Warteliste", sagt Ute Michalski. Die Kinder kommen überwiegend aus dem Quartier und auch aus beiden Ortsteilen. "Wir gehen von einer steten Nachfrage aus, da die anderen Quartiere noch gebaut werden", erläuterte Ute Michalski.

Betreuungszeiten werden angeboten von 7.15 bis 16.30 Uhr oder 7.15 bis 14.15 Uhr. Gratulationen zu einem gelungenen Ort, an dem kleine Leute Grundstrukturen ihrer Persönlichkeit erfahren, kam von der örtlichen Politik wie auch der Verwaltung.

Für die Besucher hatte das Sternchen-Team eigens ein Lied zur Eröffnung geschrieben und einstudiert, das mit großem Applaus belohnt wurde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Kita "Sternchen" öffnet für Besucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.