| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Kreative Küche im alten Grotepaß-Haus

Neukirchen-Vluyn: Kreative Küche im alten Grotepaß-Haus
Restaurant-Inhaber Tim Lellau (Mitte) mit seiner Mitarbeiterin Beata Kossek und Koch Noppon Pilz. Das Gebäude an der Niederrheinallee wurde im Inneren im skandinavischen Stil umgegestaltet. FOTO: Klaus Dieker
Neukirchen-Vluyn. Tim Lellau, der auch das "Schumachers" in Friemersheim betreibt, hat in Vluyn ein Restaurant eröffnet. Der Anspruch: bodenständige, aber einfallsreiche Gerichte. Die ersten Stammkunden, versichert der Chef, seien schon gewonnen. Von Sabine Hannemann

An der Niederrheinallee 310 herrscht munteres Treiben. Gäste bleiben stehen, um die Karte mit Mittagsgerichten zu studieren. Andere lassen sich bereits das Essen des "Little John's" schmecken. Das ehemalige Grotepaß-Haus ist aus seinem Dornröschenschlaf erwacht. "Wir haben wechselnde Gerichte auf der Tageskarte. Hinzu kommen auf der Basiskarte die Standards wie Schnitzel, Currywurst oder Flammkuchen. Alles auch zum Mitnehmen", erzählt Inhaber Tim Lellau. "Wir bieten eine ehrliche und kreative Küche, die sich jeder leisten kann." Die Karte bietet kreative Hausmannskost, etwa mit Rinder-Tafelspitz, Heringsstipp und Spargel. Am Montag wird es traditionell. "Diesmal mit Königsberger Klopsen, die mancher noch von der Oma kennt." Die Preise pro Gericht liegen zwischen sieben und acht Euro.

"Wir wollten den Charme des alten Hauses erhalten", sagt Lellau über das Raumkonzept mit skandinavischen Flair. Für gut 30 Personen ist Platz. Gegessen wird an einfachen Holztischen. Das Haus wurde kernsaniert und um die Profiküche direkt im Eingangsbereich und die erforderlichen Wirtschaftsräume ergänzt. Lellau war es wichtig, dass er mit seinen Gästen schon beim Betreten des Lokals Kontakt hat und er mit seinem Koch Noppon Pilz bei allen Tätigkeiten zu sehen ist.

Schon als Jugendlicher jobbte Lellau als Küchenhilfe im Haus Rheinblick in Baerl. Seine Ausbildung machte im Berliner Grandhotel Esplanade. Mit der Sterneküche und ihren großen Akteuren hatte er in Berlin früh zu tun. Weitere berufliche Stationen führten unter anderem nach London, ins Elsass, in den Schwarzwald. Vor gut fünf Jahren übernahm er das Traditionshaus Schumachers im Friemersheimer Dorfkern. Der Gault Millau vergab für die Fein-Restauration Schumachers bereits vor zwei Jahren 13 Punkte. "Neben dem Standort in Friemersheim wollte ich noch etwas kleines Familiäres haben", erzählt der Inhaber. Am Morgen startet der zweifache Familienvater in Vluyn ins Tagesgeschäft, bereitet alles vor. Am Abend geht es dann in Friemersheim weiter. "Wir backen das Brot selbst, die Dippings sind hausgemacht. Auf den Blechkuchen kommen die Früchte der Saison. Was die Region bietet, bringen wir auf den Tisch, und am liebsten beim Erzeuger direkt gekauft", so Lellau, der vorgefertigte Produkte samt Zusatzstoffen ablehnt. Nicht nur wegen der Allergene. Ehefrau Sandra ist ebenfalls Köchin und für die Feinbäckerei zuständig. "Wir haben vor zehn Tagen eher still eröffnet, um zu sehen, wie unser Angebot ankommt. Wir haben jetzt schon Stammkundschaft", sagt Lellau. Demnächst will er donnerstags und freitags ab 18 Uhr mit einer gehobenen Abendkarte seine Gäste verwöhnen. Und der Name des Lokals? "Mein Sohn heißt John", verrät der 36-Jährige.

Möglich ist nach Vereinbarung für Gruppen ein Frühstück sowie Feste und Geburtstagsfeiern. "Little John's" hat montags bis freitags von 11 bis in den Nachmittag geöffnet. Tim Lellau und Team sind erreichbar unter 02845 7908210.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Kreative Küche im alten Grotepaß-Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.