| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn/Rheurdt
Lions-Damen laden zum Rosenfest ein

Neukirchen-Vluyn/Rheurdt. Die Löwinnen wollen am Samstag auf dem Tompshof mit dem Duft der edlen Blumen begeistern. Außerdem kann Kunst erstanden werden und es gibt selbst gemachte Torte. Der Erlös fließt in die Jugendarbeit der Damen. Von Hedi Meinecke

"Der wunderbare Duft der Rosen begeistert uns immer wieder", sagt Heike Kaub-Krause, Präsidentin der Lions-Damen vom Distrikt Rheurdt/Niederrhein. Am Wochenende lassen sich die Löwinnen wieder einmal von den "Rosen verzaubern" und feiern bereits ihr 13. Festival auf dem Tompshof an der Hochkamer Straße in Neukirchen-Vluyn. Und das sommerliche Happening hat in den vielen Jahren nichts von seiner Faszination verloren.

Das inmitten der niederrheinischen Landschaft idyllisch gelegene Anwesen verspricht einen "rosigen Tag." Der Club nämlich hat sich auf die Königin der Blumen spezialisiert und bietet eine unendlich große Zahl an Arten, Formen und Farben dieser verführerisch schönen Pflanze an.

Da gibt es die Lions-Rose, die historische und die englische Rose, es gibt Duft- und Moosröschen, Strauch- und Kletterrosen, Rosen in Kübeln und in Vasen. Und sie alle sind zu erwerben: Ein Fest für alle Blumenliebhaber.

Zudem ist das Happening auch immer wieder ein Anziehungspunkt für regionale Künstler und Designer, die ihre Arbeiten gerne im Mittelpunkt der duftenden Rosenwelt zeigen. Zu sehen und zu bestaunen zum Beispiel sind die individuellen Schmuckarbeiten von Gisa Elmer, Astrid Szibbat zeigt ausgefallene Hutkreationen, auch die Filzarbeiten von Sabine Chrastek wollen die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich ziehen - ebenso wie die Floristik und die gediegenen Leinenarbeiten vom Marlies Thissen und die ausgefallene Keramik von Sabine Artmann.

Zum Fest der Sinne gehört traditionell auch Kulinarisches: die obligatorische Rosen-Bowle, Snacks, Antipasti, alkoholfreie Getränke und eine opulente Kaffeetafel mit selbst gebackenen Torten, die die Wahl zur Qual machen. "Gerade das Selbstgemachte ist unsere Stärke", sagt Mitbegründerin Karin Hüsken. "Das erhöht den Reinerlös, und wir können intensiver helfen."

Der Reinerlös des diesjährigen Rosenfestes ist für die Jugendarbeit in der Region bestimmt. Die Unterstützung und Förderung der Jugend ist für den Club ohnehin ein wichtiges Arbeitsfeld. Zusammen mit diesen jungen Menschen wollen sie sich einsetzen für eine bessere Welt und mit ihnen ein in die Zukunft gerichtetes Werk aufbauen. Sie wollen sich da engagieren, wo Staat und karitative Verbände nicht mehr greifen.

Das Rosenfest findet statt am kommenden Samstag, 11. Juni, von 11 bis 17 Uhr, auf dem Tompshof, Hochkamer Straße 115. Für Parkmöglichkeiten ist gesorgt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn/Rheurdt: Lions-Damen laden zum Rosenfest ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.