| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Netzbetreiber Amprion arbeitet auf Heidefläche Klingerhuf

Neukirchen-Vluyn. Auf der unter zwei Hochspannungsleitungen gelegene Heidefläche im Waldgebiet Klingerhuf, das teils zu Moers, teils zu Neukirchen-Vluyn gehört, werden Baumfällungen und Rückschnitt-Maßnahmen stattfinden.

Die etwa ein halbes Fußballfeld große Heidefläche ist für die Tier- und Pflanzenwelt ein ungemein wertvoller Lebensraum. Zudem sind die zahllosen kleinen rosafarbenen Blüten der auf der Vorwarnliste der landesweit gefährdeten Arten stehenden Besenheide (Calluna vulgaris) auch jetzt im Herbst noch ein echter Hingucker.

Nun muss die kleine Idylle jedoch gestört werden, denn auf der Heidefläche und an deren Rand werden Baumfällungs- und Rückschnittmaßnahmen stattfinden. Diese dienen dem nachhaltigen Schutz der Hochspannungsleitungen, sollen zugleich aber auch zur Erhaltung und Entwicklung der Heide selbst beitragen. Beteiligt an dieser "Konzertierten Aktion" sind die Firma Amprion (Sicherung und Funktion der Leitungen), die Stadt Neukirchen-Vluyn (Eigentümerin) und der für Naturschutz zuständige Kreis Wesel.

Auf der Heidefläche sind einige Eichen und Kiefern den Hochspannungsleitungen mittlerweile gefährlich nahe gekommen. Besonders groß ist die Gefahr im Sommer, denn bei beispielsweise bei 35 Grad im Schatten oder 50 Grad in der Sonne dehnen sich die Leitungen erheblich aus und hängen sichtbar durch. Ein überspringender Funke genügt, und schon ist ein Schaden entstanden.

Für Amprion ist dies Grund genug, die erforderlichen Maßnahmen einzuleiten. Die Firma, die Stadt Neukirchen-Vluyn und der Kreis Wesel bitten die Einwohner um Verständnis für die nun anstehenden Arbeiten auf der Fläche. Diese werden das Erscheinungsbild der dortigen Landschaft zwar zunächst verändern, aber die Stromversorgung für die nächsten fünf bis zehn Jahre sichern und die Heide schon im kommenden Sommer zu neuem und jungem Leben erwecken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Netzbetreiber Amprion arbeitet auf Heidefläche Klingerhuf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.