| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Neues Löschfahrzeug übergeben

Neukirchen-Vluyn: Neues Löschfahrzeug übergeben
Das neue Fahrzeug wurde am Montagabend in einer Feierstunde übergeben. Auch Bürgermeister Harald Lenßen war gekommen. FOTO: Arnulf Stoffel
Neukirchen-Vluyn. Das "LF 20" ist der Neuzugang im Gerätehaus des Neukirchener Löschzuges.

Das Warten beim Löschzug Neukirchen hat ein Ende. Seit Montagabend steht das neue Löschgruppenfahrzeug, LF 20, im Neukirchener Feuerwehrgerätehaus. Vor dem Neukirchener Standort der Freiwilligen Feuerwehr hatten sich bereits die Kameraden, Mitglieder der Ehrenabteilung, Vertreter aus Verwaltung und Politik eingefunden, um die Ankunft mitzuerleben. Und endlich fuhr mit Martinshorn und Blaulicht das neue Fahrzeug vor und wurde nach der offiziellen Übergabe von Bürgermeister Lenßen an Wehrleiter Lutz Reimann entsprechend erkundet.

Immerhin liegt eine knapp zweijährige Wartezeit hinter den Verantwortlichen des Neukirchener Löschzuges. Akribisch wurden die Anforderungen und Notwendigkeiten an das neue Löschgruppenfahrzeug für die Fahrzeugkonfiguration herausgearbeitet, bevor die Ausschreibung auf die Bahn kam. Nach 23 Jahren Dienstzeit hatte das Vorgängermodell sein Soll erfüllt. "Das LF20 ersetzt im Rahmen des Brandschutzbedarfsplanes das alte Fahrzeug", erläuterte Bürgermeister Lenßen den formalen Hintergrund. 15 Monate Bauzeit brauchte das neue Fahrzeug. Für die Aufbauten waren verschiedene Firmen tätig. Am Montagmorgen konnte es termingerecht bei Osnabrück von der Delegation aus Neukirchen-Vluyn abgeholt werden.

Der LF20 kostet 365.000 Euro und ist nach der neuesten Sicherheits- und Feuerwehrtechnik für die Brandbekämpfung ausgestattet. "Wenn dieses Fahrzeug zum Einsatz kommt, dann ist jeder Euro richtig investiert", sagte Lenßen. Wie sehr die Einheiten der örtlichen Feuerwehr auch im Katastrophenfall gefordert sind, konnte gerade nach den starken Regenfällen und den Überschwemmungen von Xanten und Sonsbeck erlebt werden, wo die Kameraden im Verbund mit anderen Wehren durchgearbeitet hatten. Dass Technik sich rasant weiterentwickelt, demonstrierte Lutz Reimann. Zu den Schätzen der Freiwilligen Feuerwehr gehört ein historisches Fahrzeug, Baujahr 1965, das ebenfalls am Neukirchener Standort parkte. Daneben stand das ausgemusterte Fahrzeug, für das es bereits keine Ersatzteile mehr gab, sondern nur noch Sonderanfertigungen. Feierlich wurde es bei der Schlüsselübergabe von Lutz Reimann an den Einheitenführer Klaus Kutsch und die zuständigen Gerätewarte Kevin Seeck und David Schade. Zu den Gratulanten gehörte auch eine Abordnung der Feuerwehr aus Legden im Münsterland.

(sabi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Neues Löschfahrzeug übergeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.