| 20.21 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Großeinsatz der Feuerwehr bei Schwelbrand in Tischlerei

Brand in Tischlerei
Brand in Tischlerei FOTO: Jürgen Stock
Neukirchen-Vluyn. Mehr als zwölf Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Neukirchen-Vluyn waren am Samstag bis zum Mittag gegen 14 Uhr damit beschäftigt, einen Schwelbrand in einer Tischlerei im Gewerbegebiet Genend zu bekämpfen. Bis zum Abend konnte das Feuer zwar unter Kontrolle gebracht, aber nicht vollständig gelöscht werden.

Der Brand war bereits gegen acht Uhr gemeldet worden. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort waren, fanden sie einen Bunker vor, in dem sich Holzspäne entzündet hatten. Daraufhin wurde über Sirenen Großalarm ausgelöst. Sämtliche Löschzüge von Neukirchen, Vluyn, Rayen und Niep waren im Einsatz.

Die Feuerwehrleute konnten zunächst wenig ausrichten, weil Wasser die Späne zum Quellen gebracht und so den Schaden möglicherweise vergrößert hätte. Einsatzleiter Klaus Kutsch von der Feuerwehr Neukirchen forderte über die Leitstelle deswegen Stickstoff an, um den Brand zu löschen.

Gegen Abend hatte die Feuerwehr den Brand zwar unter Kontrolle, der Kern des Silos glomm aber immer noch. Nun ging es darum, die Späne mit Hilfe eines Radladers aus dem Turm zu schaffen. Die Männer am Brandherd arbeiteten unter Atemschutz. Inzwischen waren auch Einheiten der Feuerwehr Moers zur Unterstützung eingetroffen. Die Arbeiten könnten sich noch bis in die Nacht hinziehen.

Menschenleben waren zu keiner Zeit in Gefahr. Als wahrscheinlichste Brandursache gilt ein technischer Defekt.

(ock)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Brand in Tischlerei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.