| 17.45 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Überlebende können Intensivstation nach Unfall verlassen

Neukirchen-Vluyn. Nach dem Unfall, bei dem am Freitag zwei Jugendliche aus Neukirchen-Vluyn tödlich verunglückten, sind die beiden 18 und 19 Jahre alten Überlebenden des Unglücks außer Lebensgefahr. Das teilte die Polizei des Kreises Wesel am Montag mit. Von Stefan Gilsbach

Demnach sind die beiden 18 und 19 Jahre alten Überlebenden des Unglücks außer Lebensgefahr. Sie seien von der Intensivstation auf die normale Station verlegt worden. Das Unglück war in der Nacht zu Samstag auf einer Landstraße zwischen Moers und Neukirchen-Vluyn passiert.

Aus ungeklärter Ursache war der Wagen mit den vier Jugendlichen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Fahrer und Beifahrerin, beide 18 Jahre alt, wurden tot geborgen.

Alle vier Insassen des Fahrzeuges haben das Julius-Stursberg-Gymnasium in Neukirchen-Vluyn besucht. "Wir sind alle zutiefst schockiert und traurig", erklärt Schulleiterin Dr. Susanne Marten-Cleef. Einige Schüler werden durch Notfallseelsorger betreut.

Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.