| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Nun wird der Bücherei-Umbau geplant

Neukirchen-Vluyn: Nun wird der Bücherei-Umbau geplant
Die Bücherei am Missionshof im Dorf Neukirchen. Hier soll künftig die zentrale Bücherei der Stadt untergebracht sein. FOTO: Stadt
Neukirchen-Vluyn. Die Sanierung und Ertüchtigung des Gebäudes am Missionshof zur zentralen Bibliothek ist heute Thema im Ausschuss. Von Stefan Gilsbach

Die Bücherei in Neukirchen soll in die zentrale Bibliothek in der Stadt, in ein Medienzentrum umgewandelt werden. Das ist eine Konsequenz aus der Schließung des Büchereistandortes in Vluyn, der trotz einiger Proteste von Bürgern beschlossen worden war (unsere Zeitung berichtete mehrfach).

Die Pläne für den Ausbau der Bücherei am Missionshof im Dorf Neukirchen sind nun herangereift, und heute berät darüber der Bau-, Umwelt- und Grünflächenausschuss.

Ein Architekturbüro aus Krefeld hat sich mit dem Umbau des Gebäudes beschäftigt. So soll die Bücherei um einen Veranstaltungsraum mit Teeküche erweitert werden. Für diesen Raum sollen derzeitige Flächen des Senders Radio KW genutzt werden. Der Bereich werde entkernt. "Anschließend wird ein Raum für eine Teeküche mit Trockenbauwänden abgetrennt, eine neue Akustikdecke eingezogen sowie ein neuer Bodenbelag eingebaut. Die Verbindung von Bücherei und Veranstaltungsraum erfolgt durch einen neuen Türdurchbruch", heißt es in der Baubeschreibung.

Zwei wichtige Punkte beim Umbau sind zum einen die energetische Erneuerung, zum anderen die Barrierefreiheit der Bücherei. So ist vorgesehen, die Eingangstüranlage zu erneuern und einen Plattformlift zu installieren. Im Innenbereich soll es ausreichend Bewegungsfläche für Menschen geben, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Den Zugang auch für Büchereibesucher mit Handicap soll eine automatische zweiflüglige Eingangstür und Windfanganlage gewährleisten. Neben diesen Maßnahmen werden die Innenräume mit dem Bodenbelag modernisiert, außerdem gibt es eine neue Beleuchtungsanlage mit LED-Lichtern. In der Beschlussvorlage der Verwaltung heißt es: "Da die Fenster zur Hochstraße defekt sind und das geplante Gesamtvolumen von 250.000 Euro laut Kostenberechnung der Architekten noch nicht ausgeschöpft ist, werden die Fenstererneuerung sowie der erstmalige Einbau von Sonnenschutzanlagen als neue Maßnahme in den Förderantrag aufgenommen." Laut der Berechnung des Krefelder Büros würde die Zuwendung der öffentlichen Hand rund 175.000 Euro betragen, der Eigenanteil der Stadt läge bei 75.000 Euro. "Um seitens der Bezirksregierung Düsseldorf die Möglichkeit zur Bewilligung der Zuwendung zu bekommen, ist bis zum Jahresende ein entsprechender Antrag zu stellen", informiert die Verwaltung in der Beschlussvorlage für den Bauausschuss.

Außerdem weist sie darauf hin, dass die Stadt Neukirchen-Vluyn an dem Gebäude der Bücherei auf dem Missionshof 5 nur Anteilseigentümer ist. Daher seien für die geplanten Maßnahmen Beschlüsse der Eigentümergemeinschaft einzuholen.

Der Ausschuss findet morgen um 17 Uhr im Großen Sitzungssaal im Rathaus, Hans-Böckler-Straße statt. Der Tagesordnungspunkt ist öffentlich. Die Vorlage kann im Ratsinformationssystem auf der Internetseite der Stadt eingesehen werden.

www.neukirchen-vluyn.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Nun wird der Bücherei-Umbau geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.