| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Schulen sammeln alte Handys

Neukirchen-Vluyn: Schulen sammeln alte Handys
Vertreter der Stadt, der Schulen und des Nabu freuen sich über die vielen gesammelten Alt-Handys. FOTO: stadt
Neukirchen-Vluyn. Fast einen Monat lang haben die weiterführenden Schulen in Neukirchen-Vluyn alte Handys gesammelt. Das Projekt der Stadt und des örtlichen Naturschutzbunds (Nabu) sollte aufzeigen, welche Mengen wertvoller Rohstoffe aus Altgeräten gewonnen werden können. Aus den Einnahmen der Sammlung wird ein Renaturierungsprojekt an der Havel unterstützt. Die Aktion organisiert der Nabu seit Jahren bundesweit.

Jetzt brachten Vertreter der Schulen die Sammelboxen ins Rathaus. Insgesamt wurden 135 Handys, Smartphones und Tablets gesammelt. Mit 67 Altgeräten war die Box der Gesamtschule am besten gefüllt, es folgten die Theodor-Heuss-Realschule (40 Handys) und dem Julius-Stursberg-Gymnasium (28). Übrigens: Aus 40 Handys kann neben anderen wertvollen Rohstoffen im Schnitt auch ein Gramm Gold gewonnen werden - hierzu müsste sonst etwa eine Tonne Geröll bewegt werden. Damit ist das Recycling von alten technischen Geräten deutlich umwelt- und ressourcenschonender. Die Gesamtschule durfte sich über 100 Euro Preisgeld freuen, welches im Rahmen des Projektes "Schule der Zukunft" Verwendung finden soll. Wer noch alte Handys oder Smartphones in der Schublade findet, kann diese auch nach Ende der offiziellen Aktion in einer Sammelbox im Bürgerbüro des Rathauses sinnvoll entsorgen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Schulen sammeln alte Handys


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.