| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
SPD-Fraktion drängt auf ein Verkehrskonzept

Neukirchen-Vluyn. Die Sozialdemokraten im Neukirchen-Vluyner Rat fordern ein Verkehrskonzept für den Ortskern Neukirchen. Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion nun für den Stadtentwicklungsausschuss gestellt.

Anlass ist laut der Fraktionsvorsitzenden Elke Buttkereit die Planung für einen neuen Nahversorger in Neukirchen-Vluyn sowie die Maßnahmenentwicklung für das Integrierte Handlungskonzept (siehe nebenstehenden Artikel). Dadurch würden sich die Rahmenbedingungen für den Verkehr im Ortskern ändern, beispielsweise durch den Wegfall der Grünfläche südlich der Mozartstraße, die Neugestaltung der Hochstraße, die Umgestaltung der Fläche vor dem Standort des Erziehungsvereins und generell durch die neuen Verkehrsströme, die durch den geplanten Edeka-Markt verursacht würden. "Hinzu kommen vorhandene oder entstehende Beschränkungen wie zum Beispiel durch als schlecht empfundene Sichtverhältnisse an Einmündungen oder verbesserungswürdige Fußgänger- oder Radfahrverbindungen", fügt Buttkereit hinzu.

Dies alles biete die Chance und die Notwendigkeit, jetzt zu prüfen, ob künftige Verkehrsbeziehungen optimiert werden können und daraus Rahmenbedingungen für die nachfolgenden Planungsvorhaben abzuleiten seien. "In diesem Zusammenhang ist unter anderem auch zu prüfen, ob der westliche Teil der alten Rathausstraße weiterhin in beiden Fahrtrichtungen zu befahren sein soll aber auch ob und wo Geschwindigkeitsbeschränkungen vorgenommen oder verkehrsberuhigte Bereiche eingerichtet werden sollen", schreibt Buttkereit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: SPD-Fraktion drängt auf ein Verkehrskonzept


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.