| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Sperrung der städtischen Friedhöfe ist aufgehoben

Neukirchen-Vluyn. Die drei kommunalen Friedhöfe der Stadt Neukirchen-Vluyn stehen für Friedhofsbesucher wieder offen. Das hat Stadtsprecher Frank Grusen gestern bestätigt. Nachdem das Sturmtief "Friederike" über den Niederrhein gezogen war, waren die Friedhöfe in Neukirchen, Vluyn und Rayen zunächst gesperrt worden. Inzwischen sind die Gefahren durch die Mitarbeiter des Baubetriebshofes beseitigt worden.

Die Sperrung der drei Friedhöfe erwies sich als eine weise Entscheidung, denn, so meldete die Verwaltung später, im Verlauf der folgenden Stunden seien rund 20 größere Bäume auf den Friedhofsflächen umgekippt. Auch dicke Äste kamen herunter "Es wird nicht einfach sein, die Schäden schnell zu beheben, da viele der Bäume zwischen den einzelnen Gräbern stehen und mit schwerem Gerät nicht immer erreichbar sind", sagte der Leiter des Baubetriebshofs, Stefan Kallen am vergangenen Donnerstag.

Allein im Bereich der Stadt Neukirchen-Vluyn waren während des Sturmes die Rettungskräfte 38 Mal zu Einsätzen gerufen worden. Während in anderen Städten der Schulunterricht ausgesetzt wurde, wurde er in Neukirchen-Vluyn weitgehend aufrecht erhalten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Sperrung der städtischen Friedhöfe ist aufgehoben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.