| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Taschengeldbörse vermittelt kleine Jobs

Neukirchen-Vluyn: Taschengeldbörse vermittelt kleine Jobs
"Da hinten müsste auch noch mal . . .": Jürgen Winter zeigt Phil Marquardt wo in seinem Garten noch etwas zu tun ist. FOTO: Julius Schwerdt / Caritas
Neukirchen-Vluyn. Jugendliche können älteren Menschen gegen ein geringes Entgelt helfen. Die Stadt Neukirchen-Vluyn und der Caritasverband Moers-Xanten arbeiten bei dem Projekt zusammen.

Felder, Wiesen, Wälder und ein Feldweg. Auf dem Weg zum Ehepaar Winter sieht man vor allem viel Landschaft. "Bis zum nächsten kleinen Supermarkt sind es zehn Kilometer", erzählt Jürgen Winter. Der Rentner lebt gemeinsam mit seiner Frau Aenne am Rande von Neukirchen-Vluyn. Inzwischen fällt den beiden auch die Gartenarbeit schwer, und sie könnten Hilfe gut gebrauchen. "Vor 30 Jahren habe ich hier noch alles selbst renoviert", erinnert sich Jürgen Winter nicht ohne Stolz.

An dieser Stelle kommen Janina Rothe und Phil Marquardt ins Spiel. Sie arbeitet für den Caritasverband Moers-Xanten, er ist Schüler und will sich etwas dazuverdienen. Der Kontakt ist über die "Taschengeldbörse" zustande gekommen. Das gemeinsame Projekt des Caritasverbandes und der Stadt Neukirchen-Vluyn vermittelt kleinere Arbeiten an Jugendliche. "Ich bekomme die Jobangebote und stelle sie in eine dafür vorgesehene Gruppe in den sozialen Netzwerken", erklärt Janina Rothe das einfache Prinzip. Vor allem Senioren seien auf der Suche nach kleineren Hilfen im Haushalt. Die Jugendlichen suchen sich dann die Angebote heraus, die ihnen passen.

Die Jugendlichen finden über unterschiedliche Wege zur Taschengeldbörse. "Ich habe einen Flyer gesehen und mich sofort gemeldet", erzählt Phil Marquardt. Er landete bei Janina Rothe, die ihm ein Formular in die Hand drückte. "Dinge wie der Versicherungsschutz müssen natürlich geklärt sein", sagt Rothe. Vor allem in der Anfangsphase der Börse seien zum Thema Versicherung viele Fragen gekommen, die Jobangebote kamen eher spärlich. "Alle Beteiligten wollen natürlich gut abgesichert sein", so Rothe. Inzwischen funktioniere die Mund-zu-Mund-Propaganda sehr gut und die Angebote würden zahlreicher.

Beim Angebot der Winters hat Phil Marquardt zugegriffen. Es geht um ganz alltägliche Gartenarbeit: "Rasen mähen, Unkraut jäten, Laub fegen", sagt Jürgen Winter. Dinge, die ihm aus körperlichen Gründen nicht mehr leicht fallen. Für den 14-Jährigen kein Problem: "Das macht mir Spaß. Ich bin da wetterbeständig." Mehr als ein Hobby wird die Gartenarbeit für ihn aber nie werden. Auf die Frage, ob er vielleicht beruflich in den Gartenbau einsteigen möchte, antwortet der Gymnasiast mit einem knappen "unwahrscheinlich".

Berufsorientierung ist auch nicht das Ziel der Börse. "Die Jugendlichen verdienen sich etwas dazu und die Senioren haben ein wenig Hilfe im Haushalt", so Rothe. Darüber hinaus erhalten alle "Taschengeldler" eine Bescheinigung für ihre Mitarbeit an der Börse. "Das macht sich gut im Lebenslauf", weiß Janina Rothe. Das Geld und die Bescheinigung nimmt auch Phil Marquardt gerne mit, doch er gewinnt auch an Erfahrungen: "Man lernt andere Leute kennen, die man normal nicht getroffen hätte."

Bisher waren für Phil nur Jobs im Garten dabei, doch die Palette ist breit. "Derzeit kriege ich vermehrt Anfragen und Jobangebote zum Thema Smartphone", berichtet Janina Rothe. Viele ältere Menschen würden sich das Gerät gerne erklären lassen. "Die sind aber auch eine Wissenschaft für sich!", wirft Jürgen Winter ein. Phil Marquardt weiß einen kleinen Rat: "Man darf sie nicht wie ein Telefon behandeln. Eigentlich sind das kleine Computer." Janina Rothe hat prompt ein passendes Angebot für Phil parat: In Neukirchen-Vluyn sucht jemand Hilfe für ein neu erworbenes Smartphone. "Man kann eben immer voneinander lernen", sagt Jürgen Winter.

Kontakt: Caritasverband Moers-Xanten, Janina Rothe, 0151 40269155, E-Mail: taschengeldboerse-nv@caritas-moers-xanten.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Taschengeldbörse vermittelt kleine Jobs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.