| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Ulrike Reichelt wird die neue Wirtschaftsförderin

Neukirchen-Vluyn. Die gelernte Architektin und Ingenieurin wird ab Dezember die Amtsleitung von Hans-Willi Pergens übernehmen.

Die Nachfolge von Hans-Willi Pergens ist geregelt: Für den scheidenden Wirtschaftsförderer, der nach Nettetal im Kreis Viersen geht, wird Ulrike Reichelt nun diese Aufgabe übernehmen.

Damit steht nach Heike Schönfelder, Pergens' Vorgängerin, wieder eine Frau an der Spitze des Amtes für Wirtschaftsförderung, Öffentlichkeitsarbeit und Liegenschaften. Ihre neue Stelle wird sie am 1. Dezember diesen Jahres antreten. Als Amtsleiterin wird sie dann Vorgesetzte von vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sein.

Ulrike Reichelt ist seit 2010 bei der Stadt beschäftigt, anfangs halbtags, seit 2013 in Vollzeit. Zunächst kümmerte sie sich um das Thema Schulkultur, seit vier Jahren auch im Bereich der Wirtschaftsförderung. In Neukirchen-Vluyn wohnt sie seit 20 Jahren. "Als Architektin und Ingenieurin war ich am Entwurf des Mehrgenerationen-Wohnens in Neukirchen beteiligt", berichtet sie. Schließlich habe sie sich mit ihrem Ehemann entschlossen, auch hierher zu ziehen. Das Paar hat zwei Kinder (18 und 20 Jahre alt).

Reichelt hat neben der Architektur auch ein Studium der Kulturpädagogik absolviert. Ihre Qualifikationen als Planerin werden für sie vor allem bei der Entwicklung des ehemaligen Zechengeländes Niederberg wertvoll sein, denn auch die Projektleitung dieses Bereichs zählt zu den Aufgaben der Wirtschaftsförderung. "Das Thema Stadtentwicklung finde ich interessant", sagt Ulrike Reichelt. "Und ich schätze die ämterübergreifende Zusammenarbeit in unserer Verwaltung." Vielen Einwohnern von Neukirchen-Vluyn wird die neue Wirtschaftsförderin durch diverse Projekte zur Kultur und Dorfentwicklung bereits bekannt sein.

(s-g)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Ulrike Reichelt wird die neue Wirtschaftsförderin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.