| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Warnung vor Hundeködern nahe Schloss Bloemersheim

Neukirchen-Vluyn. Hundeköder, in denen Rasiermesser versteckt waren, sind angeblich in der Nähe von Schloss Bloemersheim bei Vluyn gefunden worden. Auf der Facebook-Seite "Schloss Bloemersheim Obst- und Holzverkauf" war bereits am Montag gepostet worden: "Achtung an alle Hundebesitzer!!! Uns wurde soeben mitgeteilt, dass um Bloemersheim herum Giftköder mit Rasierklingen etc. gefunden wurden!!!" Zwar habe man selbst noch keinen dieser Köder finden können, gebe die Warnung aber gern weiter.

Die Stadtverwaltung von Neukirchen-Vluyn übernahm diese Warnung auf die eigene Facebook-Seite und forderte Bürger, die auf einen der besagten Köder stoßen, auf, diese dem Ordnungsamt zu übergeben. Wie Stadtsprecher Frank Grusen gestern Nachmittag gegen 16 Uhr mitteilte, waren bis dahin keine Meldungen zu den Ködern eingegangen. Auch auf der Polizeiwache Neukirchen-Vluyn hatte niemand deswegen vorgesprochen, teilten die Beamten mit.

Berichte über Köder mit Gift oder Rasierklingen tauchen regelmäßig auf, manche bestätigen sich, andere erweisen sich als Missverständnis. Offiziell belegte Fälle gab es in der Region beispielsweise im März im Moerser Stadtpark und im Oktober 2014 in der Leucht.

(s-g)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Warnung vor Hundeködern nahe Schloss Bloemersheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.