Neuss

Prügelvorwurf gegen Polizei: Verfahren läuft weiter

Immer noch ist unklar, wie die Anzeige von Maik M. gegen zwei Neusser Polizisten wegen Körperverletzung im Amt ausgehen wird. "Ein Zeuge hatte nicht vor der Polizei aussagen wollen und soll deshalb von der Staatsanwaltschaft vernommen werden", berichtet Maiks Rechtsanwalt, Andreas Bonnen. Von Susanne Genathmehr

Neuss

Grünen-Sprecher Kehl heute auf dem blauen NGZ-Sofa

1984 zogen die Grünen erstmals in den Neusser Stadtrat ein. Heute, 30 Jahre später sind sie am (Etappen-?)Ziel: Gemeinsam mit der CDU, der stärksten politischen Kraft seit sieben Jahrzehnten hierzulande, bildet Bündnis 90/Die Grünen eine Koalition und sichert sich somit Teilhabe an der gestaltenden Rathaus-Mehrheit. Was heißt das im politischen Alltag? Antworten auf diese Frage sucht heute Roland Kehl im Gespräch mit NGZ-Redaktionsleiter Ludger Baten. Kehl ist ab 18.30 Uhr Gast auf dem blauen NGZ-Sofa, das heute Abend im Brauereiausschank "Vogthaus" am Münsterplatz steht. Einlass: 18 Uhr. mehr

Neuss

Sozialdezernent besucht Ferienlager im Sauerland

Nicht nur in Neuss finden Ferienlager statt, auch abseits der Quirinusstadt bieten hiesige Vereine Kindern und Jugendlichen Freizeitmöglichkeiten in der Urlaubzeit an. Zum Beispiel im sauerländischen Willingen, wo der Neusser Schlittschuhclub mit 32 Mädchen für ein Musical trainiert hat. Zum Abschluss des Programms bekamen die Kinder Besuch aus Neuss: Sozialdezernent Stefan Hahn wollte sich anschauen, was abseits der Heimat angeboten wird. mehr

Überraschendes Geständnis

Fall Daniel D.: Zehn Jahre Haft für den Angeklagten

Im Fall Daniel D. hat das Düsseldorfer Landgericht gegen den Angeklagten eine Haftstrafe von zehn Jahren wegen Totschlags verhängt. Der 28-Jährige habe seinen Verwandten nachweislich am Tatabend Mitte Dezember in Kaarst getroffen und ihn mit einem unbekannten Gegenstand erschlagen, sagte der Vorsitzende Richter Rainer Drees vor dem Düsseldorfer Landgericht. Die Beweislage sei eindeutig. Von Julia Hagenacker und Urs Lammmehr

Rhein-Kreis Neuss

Kommunal-Soli: Neuss muss 1,7 Millionen Euro einzahlen

Der von der rot-grünen Landesregierung im Vorjahr eingeführte Kommunal-Soli zur Finanzierung des Stärkungspaktes Stadtfinanzen führt 2015 zu deutlichen Mehrausgaben auch für fünf der acht Kommunen im Rhein-Kreis Neuss. Das hat die Kreistags-Koalition von CDU/FDP ausgerechnet. Von Ludger Batenmehr

Bilderserien aus Neuss