Neuss

Jäger sichert sich Königswürde in Rosellerheide

Im Kampf um die Königswürde der Schützenbruderschaft St. Peter und Paul hatte Joachim Stratmann vom Grenadierfahnenzug "Treue Freunde" das Nachsehen. Er musste sich Peter Lindner (51) aus dem Jägerzug "Marie's Boschte" geschlagen geben, der sich mit dem 17. Schuss durchsetzte und beim Schützenfest auf der Heide als Peter IV. die Nachfolge von Johannes Meuter übernimmt. Lindner ist Gründungsmitglied seines Jägerzuges und war vor 25 Jahren dessen erster Zugkönig. Zusammen mit seiner Frau Ute managt der Chemiewerker eine große "Patchworkfamilie" mit insgesamt zehn Kindern. mehr

Neuss

Erstes Kosmetikseminar für Krebspatientinnen im "Lukas"

"Wie schminke ich mich, dass ich frisch und gesund aussehe? Wie kann ich fehlende Augenbrauen und Wimpern kaschieren?" Im Lukaskrankenhaus gibt es am Mittwoch, 20. Mai, um 14 Uhr erstmalig ein Kosmetikseminar für Krebspatientinnen. Die Diagnose Krebs bedeutet nicht nur den Kampf ums Überleben, sondern auch einen täglichen Kampf mit dem Spiegelbild. Denn die Krebstherapie mit Chemo- oder Strahlenbehandlung führt auch zu Haarausfall, Verlust von Wimpern und Augenbrauen oder Hautirritationen. Und damit verlieren viele Frauen auch ihr Selbstbewusstsein und fühlen sich von der Krankheit zusätzlich gezeichnet. mehr

Rhein-Kreis Neuss

Effizienz-Preis für Firmen wurde neu ausgeschrieben

Niederrheinische Unternehmen können sich noch bis zum 8. Juni um den Effizienz-Preis NRW 2015 bewerben. Mit dem Preis, der alle zwei Jahre verliehen wird, prämiert die Effizienz-Agentur NRW innovative ressourcenschonende und energiesparende Produkte aus Nordrhein-Westfalen. Der Preis ist mit insgesamt 15 000 Euro dotiert. Landes-Umweltminister Johannes Remmel wird die Preisträger am 21. Oktober in Essen auszeichnen. Informationen zum Preis und den Bewerbungsbogen gibt es im Internet unter www.effizienzpreis-nrw.de. mehr

Neuss

Chinaprojekt am Berufskolleg erntet bundesweites Lob

Diese Auszeichnung hat Sabine Nemec nicht alle Tage im Gepäck. Die Urkunde überreichte sie - bei der Bezirksregierung für den Internationalen Austausch zuständig - an Lehrer und Schüler des Berufskollegs an der Weingartstraße. Dessen China-Initiative wurde bundesweit als "Projekt des Monats" prämiert. Zur kleinen Feierstunde mit Präsentation war Landrat Hans-Jürgen Petrauschke für den Schulträger gekommen. Er befand angesichts des hohen Lobs, dass "Schule auch Freude machen kann". Die Freude steigertendie Projektleiterin Sigrid Thomas und Susanne Nebel sogar noch, denn der Schüleraustausch ist für die nächsten Jahre gesichert. Von Ludger Batenmehr

Neuss

Kunstraum erinnert mit Ausstellung an einen vergessenen Maler

52 Jahre alt ist er geworden, ganz plötzlich gestorben - und seitdem auch in Vergessenheit geraten. In der Städtischen Kunstsammlung findet sich das eine oder andere Bild von Adolf Hederich, aber in der Öffentlichkeit gibt es kaum noch Spuren von dem 1979 in Neuss gestorbenen Maler. Der Kunstraum-Verein nimmt sich jedoch seiner an, zeigt in einer Ausstellung einen Überblick über das Schaffen des Künstlers, der eigentlich ein Wuppertaler war und 1954 durch Heirat Neusser wurde. Seine Witwe war es denn auch, die sich an den Verein gewandt und eine Ausstellung mit Bildern ihres Mannes aus dem eigenen Depot vorgeschlagen hatte. mehr

Neuss

Teile der alten Skateranlage sollen weiter genutzt werden

300 000 Euro hat der Finanzausschuss für die neue Skateranlage im Rennbahnpark eingeplant. Sie soll für Skateboarder aus Neuss, aber auch aus der Umgebung interessant sein. "Nun können wir überlegen, was wir mit den Skate-Elementen machen, die früher am Café Greyhound genutzt wurden", sagt der CDU-Stadtverordnete Thomas Kaumanns. Die Koalition hat daher im Jugendhilfeausschuss beantragt, mit diesen Elementen andere defekte Anlagen zu ersetzen oder eine neue Skateranlage in einem der äußeren Stadtteile wie Derikum (Nierspark), Grimlinghausen, Uedesheim, Holzheim oder Grefrath zu schaffen. mehr

Bilderserien aus Neuss