Wackelzug beim Neusser Schützenfest

Heimgeleit für den König wird zur fröhlichen Party

Ausgelassen feierte Dienstagabend das Neusser Regiment seinen neuen König Gerd Philipp I.. Ausgelassen, weil sich am Abend die Sonne durchgesetzt hatte und den verregneten Tag vergessen ließ. mehr

Neusser Schützenfest 2015

Die wilde Nacht der Neusser Schützen

Die Partystimmung im Festzelt beim Jägerball ist auf dem Höhepunkt, als die Kapelle auf der Bühne dem Publikum einheizt. "Wir sind der Musikverein Holzheim – wenn ihr noch einen Wunsch habt, dann ruft ihn rein", rufen die Musiker der Menge zu. Das Publikum kennt das Spielchen und antwortet: "Noch mal." Also wird "Cantina Band" in gefühlter Endlosschleife gespielt. Von Alexandra Wallendschusmehr

Neusser Schützenfest

Mit Hochsteckfrisuren und Hotpants

Die großen Bälle zum Neusser Schützenfest gehören zu den Events über die Tage, an denen sich auch frau an einen gewissen Dresscode halten muss: festlich und schick. Für viele Damen ein guter Grund, sich ein neues Kleid zuzulegen. Von Alexandra Wallendschusmehr

Neuss

Stadt bringt Skateranlagen wieder auf Vordermann

Seit 2002 können Skateboarder, Inline-Skater oder andere Sportler sich auf den Rampen am von-Waldthausen-Stadion in Norf und an der Eissporthalle in Reuschenberg austoben. Beide Anlagen werden gut angenommen, weisen aber seit einiger Zeit Verschleißerscheinungen auf. "In den vergangenen Monaten haben sich kleine Lücken zwischen den einzelnen Elementen gebildet", sagt Sportamtsleiter Uwe Talke. Die seien zwar nicht gefährlich. Um den reibungslosen Betrieb beider Anlagen jedoch auch in Zukunft gewährleisten zu können, müssten die einzelnen Skate-Elemente mit einem speziellen Harzstoff neu verfugt werden. mehr

Neusser Schützenfest 2015

Vier wollen am Dienstag Schützenkönig werden

Bewerber für die Nachfolge von Schützenkönig Markus I. stehen Schlange. Erneut tritt heute ein Quartett an: Grenadier Bernd Herten, Cornel Hüsch und Gerd Sassenrath von der Schützenlust und der Scheibenschütze Robert Schlune. Von Ludger Batenmehr

Neuss

881.000 Euro für Flüchtlinge vom Bund

Die Bundesregierung hat den Städten zusätzliche Hilfen für die Unterbringung, medizinische Versorgung und Ernährung der Flüchtlinge versprochen. "Noch in diesem Jahr erhält Neuss 880 644 Euro", kündigt der NRW-Landtagsabgeordnete Lutz Lienenkämper (CDU) an. Das Geld werde auch dringend gebraucht. Von Susanne Genathmehr

Zu Gast auf der Schützenwiese

RP-Geschäftsführung beim Schützenfest-Finale

Beim Festausklang auf der Neusser Schützenwiese feierte auch die Rheinische Post Mediengruppe mit. Unter den Gästen waren Mitglieder der Holding-Geschäftsführung: Vorsitzender Karl Hans Arnold, Patrick Ludwig, stellvertretender Vorsitzender, Hans Peter Bork und Johannes Werle. Aus der Redaktion kam Horst Thoren, stellvertretender Chefredakteur unserer Zeitung, dazu. mehr

Neuss

Rhein-Kreis gibt Geld für Arbeitsprojekt "Neusser Weg"

Das Projekt "Neusser Weg", das schwer vermittelbaren Jugendlichen zu einem Ausbildungsplatz oder Job verhelfen soll, erhält eine neue Geldspritze. Der Rhein-Kreis Neuss schießt der Initiative insgesamt 190 000 Euro zu. Einen entsprechenden Zuwendungsbescheid überreichten Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Kreisdirektor Dirk Brügge nun an die Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Neuss und das Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft. "Wir versuchen, für jeden Jugendlichen eine angemessene Ausbildungsstelle zu bekommen, und freuen uns, dass wir viele Institutionen im Rhein-Kreis haben, die uns dabei helfen", sagte Landrat Petrauschke. Neben dem Rhein-Kreis ist das Jobcenter zweiter Geldgeber des Projektes. Von Andreas Gruhnmehr

Neusser Bürger-Schützenfest 2015

Fackeln zum Abschied für den Vesuv von Neuss

Während die Politik noch über Art und vor allem Kosten der Abschiedsfeier für Bürgermeister Herbert Napp streitet, gehen die Schützen mit leuchtendem Beispiel voran: "Tschö Herbert". Der Wechsel an der Stadtspitze war das Thema beim Fackelzug. Von Frank Kirschsteinmehr

Neusser Schützenfest 2015

1500 Schützen genießen das Lagerleben am Münster

Er war in schmucker Schützenlust-Uniform gekommen. Am Schützenfest-Montag, dem Tag der Biwaks, hat der Bürgermeister ausreichend Zeit, um in seinem Zug zu feiern. Im kommenden Jahr kann Herbert Napp, dann als Altbürgermeister, wieder komplette vier Tage mit seinen "Novesen" unterwegs sein. mehr

Bilderserien aus Neuss