Neuss

Neues WLAN in der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek hat ein zeitgemäßes, flächendeckendes und frei zugängliches WLAN-Netz für das Haus am Neumarkt aufgebaut. Für den Zugang muss lediglich das Netz der Stadtbibliothek ausgewählt, eine beliebige Internetseite im Browser aufgerufen und der Providerfirma bestätigt werden, dass der Zugang nicht für ungesetzliche Handlungen genutzt wird. Für die Nutzer fallen keinerlei Kosten an. Der Zugang ist erheblich schneller als das bisherige WLAN-Netz der Stadtbibliothek und die Eingabe von Passwörtern für den Einstieg entfällt. Die Hotspots decken jeden Winkel ab. mehr

Neuss

Historikerin führt durch die Stadt

Wer die Stadtgeschichte zu Fuß erkunden möchte, kann dies am Samstag, 2. Mai tun. Dann führt Historikerin Stefanie Fraedrich-Nowag zu sehenswerten Ecken im mittelalterlichen Teil der Quirinusstadt. Über 2000 Jahre Stadtgeschichte sowie spannende Anekdoten über Leute und Leben stehen im Mittelpunkt dieser Führung. Im Anschluss besteht die Möglichkeit einer kostenfreien Innenbesichtigung des imposanten Obertors (nicht barrierefrei). Die Führung beginnt um 10 Uhr am Hauptportal der Basilika St. Quirin. Die Teilnahme kostet 6 Euro. Anmeldung und weitere Infos: Tourist Info, Büchel 6, Tel. 02131-4037795 mehr

Morje

Voller Elan in den Frühling

Seit gut anderthalb Wochen reibe ich mir nach dem Aufwachen die Augen. Nicht aus Müdigkeit, sondern aus Verwunderung angesichts des guten Wetters. Wieder keine Wolke am strahlend blauen Himmel und schon am Morgen angenehm warm. Ich beschließe, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Die Kette hakt etwas, und die Reifen bräuchten mehr Luft nach der Zeit im Keller. Aber egal. Voller Elan fahre ich los. Die Bewegungen sind noch etwas steif, und die Muskeln machen sich schnell bemerkbar. mehr

Neuss

Büros sind in der City knapp und im Hammfeld leer

Der Büromarkt in Neuss boomt. Die Nachfrage nach Büroräumen ist ungebrochen groß, wie aus dem Gewerblichen Mietspiegel der Industrie- und Handelskammer (IHK) hervorgeht. Mit einer Ausnahme: Büros im Hammfeld sind bei Maklern oft Ladenhüter. "Die Vermieter bemühen sich", sagt Makler Karl Josef Matheisen, Mitglied des IHK-Ausschusses für Immobilienwirtschaft. "Aber die Kunden, die sich bei uns melden, wollen unbedingt in die Innenstadt." Dort geht es aber auf dem Büromarkt sehr beengt zu. "Wir bieten als Ersatz das Hammfeld an, aber es wird sehr oft abgelehnt", sagt Matheisen. Von Andreas Gruhnmehr

Rhein-Kreis Neuss

Regiobahn S 28 fährt trotz des Bahnstreiks

Der Streik der Lokführer hat keine Auswirkungen auf den Betrieb der Regiobahn S28. Darauf weist die Rheinische-Bergische Eisenbahn (RBE) hin. "Zurzeit gehen wir wie bei den vorherigen Streiks davon aus, dass der Verkehr auf der S28 planmäßig durchgeführt werden kann, da die Triebfahrzeugführer der RBE nicht am Streik beteiligt seien werden", sagt Daniel Prüfer von der Regiobahn Fahrbetriebsgesellschaft. "Zu Einschränkungen kann es jedoch durch bestreikte Züge anderer Eisenbahnverkehrsunternehmen kommen, falls dadurch die Strecken blockiert werden sollten." Die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) hatte Streiks im Personenverkehr bis Donnerstag um 21 Uhr angekündigt. mehr

Neuss

Überzeugender Auftritt des CDU-Kandidaten bei der FDP

Die Neusser FDP hat eine Einladung in Richtung des SPD-Bürgermeisterkandidaten Reiner Breuer ausgesprochen, doch eigentlich will zumindest der überwiegende Teil einen SPD-Bürgermeister verhindern. "Gegnerschaft formt Bündnisse", erklärt der langjährige Stadtverordnete Achim Rohde, der sich, wie der Parteivorsitzende Michael Fielenbach und die meisten Mitglieder der Fraktion, von der Vorstellung des CDU-Kandidaten Thomas Nickel am Montagabend begeistert zeigte. Eine Unterstützung Nickels durch die FDP spätestens in der Stichwahl zeichnet sich ab - und das zum Nulltarif. Es sei von der FDP nichts gefordert oder ausgehandelt und von Nickel nichts versprochen worden, tritt Rohde ebenso wie der Fraktionsvorsitzende Manfred Bodewig allen Gerüchten über einen "Deal" entgegen. Von Christoph Kleinaumehr

Neuss

Lesen - immer und überall

Wie gut, dass das Lesen doch nie aus der Mode gerät. Auch im Zeitalter der Computer und Smartphones braucht der Mensch Geschichten, in die er abtauchen kann. Zum morgigen Welttag des Buches, den die Unesco 1995 zum ersten Mal am 23. April als weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren ausgerufen hat, haben wir unsere Leser gebeten, uns Fotos von besonderen Lese-Situationen und Lese-Plätzen zu schicken. Das konnten, aber mussten keine Selfies sein, sondern auch gerne Bilder von anderen Menschen. Fast jeder Einsender hat zu seinem Bild auch eine kleine Geschichte zu erzählen. mehr

Bilderserien aus Neuss
Lokalsport

Volleyballerinnen der DJK scheitern in der Relegation

Vom Jubel in der Erkelenzer Karl-Fischer-Sporthalle bekam Andreas Mehren nichts mit: Während die dort heimischen Volleyballerinnen des Erkelenzer VV mit ihren Fans durch einen 3:0-Erfolg (25:19, 27:25, 25:15) den Klassenverbleib in der Verbandsliga mit Freudentänzchen und La-Ola-Welle feierten, stand der Trainer der DJK Rheinkraft Neuss rauchend vor der Halle und ließ das Geschehene bereits Revue passieren: "Erkelenz hat verdient gewonnen, die waren heute einfach besser als wir", zeigte sich Mehren als fairer Verlierer. mehr