Neuss

Beikircher: Ein Rheinland-Versteher im Rheinischen Landestheater

Er hält es einfach nicht aus. Selbst während Konrad Beikircher, scheinbar völlig vertieft, die Lorelei, eines der romantischsten deutschen Lieder singt, muss er sich doch wieder selbst unterbrechen um auf die Eigenheiten der rheinischen Sprache aufmerksam zu machen. "Sie kämmt es mit goldenem Kamme und singt ein Lied dabei - also dieses ,dabei' habe ich noch nie verstanden. Korrekt wäre ,dazu', das ist doch appositional gemeint, aber das kennt der Rheinländer nun mal nicht." Schnell wird klar, dass sich hinter Beikirchers aktuellem Programm "... und singt ein Lied dabei" - Eine Hommage an das Rheinlied", das er gemeinsam mit seiner Band im Rheinischen Landestheater vorstellt, eine vergnügliche Mischung aus musikalischen und sprachwissenschaftlichen Abhandlungen rund um die rheinische Seele verbirgt. mehr

Neuss

Nickel: "Ambulanz für Kaarst bringt Vorteile für Neuss"

Wenn ein Kaarster Bürger dringend medizinische Hilfe braucht, dann kommt die derzeit aus Neuss - aus der Nordstadt-Rettungswache der Malteser auf der Furth. Das wird sich bald ändern. Obwohl aus Neusser Sicht fachlich nicht notwendig, bekommt Kaarst einen eigenen Rettungswagen (RTW). Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, die Kaarster CDU-Bürgermeisterkandidatin Ulrike Nienhaus und der Neusser stellvertretende Bürgermeister Thomas Nickel haben jetzt die Rettungswache am Further Kirmesplatz besucht, um sich einen Eindruck vor Ort zu verschaffen. mehr

Kita St. Quirin

Förderverein feiert Zehnjähriges

Vor genau zehn Jahren hatten engagierte Eltern rund um die Gründungsvorsitzende Elke Josten die Idee, die Arbeit der katholischen Kindertagesstätte St. Quirin zu unterstützen: Jetzt feierte der Förderverein der Kita am Münsterplatz mit mehr als 70 Gästen in den Räumen des Kindergartens den runden "Geburtstag". Zu den Gratulanten, die Hausherrin Anneli Breidenbach empfangen konnte, gehörten auch Martin Flecken vom Kirchenvorstand St. mehr

Neuss

Bund verlängert Bieterfrist für Bunker an Gielenstraße

Der Bunker an der Ecke Gielenstraße/Adolf-Flecken-Straße ist noch nicht verkauft. Im Gegenteil. Obwohl nach Angaben der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben einige Angebote vorliegen, wurde die Bieterfrist noch einmal verlängert. Sie endet jetzt am 31. Mai. Dem Vernehmen nach hat die Stadt, die Ende 2013 den Hochbunker am Berghäuschensweg von der Bundesanstalt für 230 000 Euro erwerben konnte, diesmal kein Gebot abgegeben. mehr

TV-Großfamilie aus Neuss

RTL II strahlt die sechste Wollny-Staffel aus

Die Neusser TV-Großfamilie Wollny kehrt mit neuen Folgen auf den Bildschirm zurück. In der sechsten Staffel von "Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie!" begleitet der TV-Sender RTL II Elffach-Mama Silvia Wollny und ihre Rasselbande samt neuem Freund Harald - doch dieser muss sich im harten Alltag einer Großfamilie erst noch bewähren. mehr

Theodor-Schwann-Berufskolleg

Studenten im Dialog mit Holocaust-Überlebender

Das Weiterbildungskolleg hat im Rahmen seines Engagements im Netzwerk "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" nach Philomena Franz und Niklas Frank eine weitere Zeitzeugin begrüßt: Margot Friedlander nahm mit 93 Jahren den weiten Weg von Berlin auf sich, um vor etwa 80 Studierenden des Theodor-Schwann-Berufskollegs aus ihren Erinnerungen "Versuche, dein Leben zu machen" zu lesen. Während der einstündigen Lesung verfolgten die Zuhörer die Ausführungen der Zeitzeugin gebannt und oft auch emotional tief bewegt: vor allem, als Margot Friedlander davon berichtete, nach der Verhaftung ihres Bruders und ihrer Mutter durch die Gestapo mit nur 21 Jahren alleine in den Berliner Untergrund gehen zu müssen, konnte man die Betroffenheit der Zuhörer deutlich spüren. mehr

Spende

Sportsachen für Flüchtlingskinder

Es war und bleibt eine großzügige Geste: Als Ulrich Giesen, langjähriger Vorsitzender des Neusser Schlittschuh-Clubs und einer der Väter des alle zwei Jahre inszenierten Schlittschuh-Märchens, mit der Ehrengabe des Stadtsportverbandes ausgezeichnet wurde - da wollte er die nicht behalten. Zumindest die Uhr mit einem Wert von 1000 Euro, die Teil der Auszeichnung ist, wies er zurück. Stattdessen bat er um das Geld - und verdoppelte den Betrag, um dafür Sportbekleidung für Flüchtlinge zu kaufen. Gesagt - und jetzt in der Unterkunft an der Bergheimer Straße getan. mehr

Bilderserien aus Neuss
Lokalsport

Starker Auftritt der Süd-Leichtathleten bei Senioren-EM

Mächtig Endruck machten die Leichtathleten des 1. FC Grevenbroich-Süd mit ihrem Auftritt bei den Senioren-Europameisterschaften im italienischen Grosseto, wo Titelträger über zehn Kilometer, im Halbmarathon sowie im Crosslauf gesucht wurden. In der Toscana vertraten den 1. FC-Süd: Daniela Bach, Bruni Meurer-Fieser, Birgit Stinner-Meißen, Matthias Bach und Atul Thapa. Zusammen brachten sie zwölfmal Edelmetall mit an die heimische Erft. mehr