Neuss

Bundeswehr wirbt an Schulen

Der Kreisverband Neuss der Gesellschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat am Donnerstag, 7. Mai, Ralf Willinger von der Kinderrechtsorganisation "Terres des hommes" zu Gast. Er wird sich in seinem Vortrag, den er ab 19 Uhr im Romaneum an der Brückstraße hält, mit der Tatsache auseinandersetzen, dass sich die Bundeswehr auch in Neuss bei Berufsinformationstagen an weiterführenden Schulen vorstellt. "Warum?", fragt Willinger, der in dieser Werbung einen Verstoß gegen die UN-Kinderrechtskonvention sieht. mehr

Neuss

Herzspezialisten bannen mit Stöpsel das Schlaganfallrisiko

Die Methode klingt auch für den Laien nachvollziehbar und logisch. Eine Aussackung der Herzkammer, ohne Funktion, aber Quelle möglicher Blutgerinnselbildung und damit Ursache für Schlaganfälle, wird per Stöpsel verschlossen. Gefahr gebannt. Was einfach klingt, ist ein komplexer Eingriff am Herzen. Professor Michael Haude und Hubertus Degen, der Leitende Arzt der Herzkatheterlabore, haben mit dieser Methode bereits einige Patienten am städtischen Lukaskrankenhaus erfolgreich behandelt. mehr

Rhein-Kreis Neuss

Arbeitgeber bestätigen ihren Verbandsvorstand

Die Unternehmerschaft Niederrhein hat Ralf Schwartz, Geschäftsführer der Kempener Lackwerke Peters GmbH und Co. KG, in der Mitgliederversammlung in seinem Amt als Vorsitzender des niederrheinischen Arbeitgeberverbandes bestätigt. Der 53-Jährige wurde damit zum vierten Mal wiedergewählt. Mit zum Vorstand gehören Carl Hugo Erbslöh (C. H. Erbslöh GmbH und Co. KG, Krefeld) und Harald Gerlach (Siemens AG, Krefeld), die als stellvertretende Vorsitzende ebenfalls wiedergewählt wurden. Aus Neuss wurden auch Volker Gärtner von der Sparkasse Neuss und Julian Sels von der O. & L. Sels GmbH & Co. KG erneut in den Vorstand berufen. mehr

Neuss

Infoveranstaltung für Tagesmütter

Das nächste Treffen für alle potenziellen Tagesmütter, -väter oder -großeltern findet am heutigen Dienstag, 28. April, von 9.30 bis 11.30 Uhr im Josef-Kuchen-Zimmer (Raum E.616), im Rathaus, Michaelstraße 50 (Eingang 5), statt. Angesprochen werden unter anderem die Themen Anforderungsprofil und Qualifizierung sowie rechtliche Fragen. Thematisiert werden auch die Bereiche pädagogische Ansätze, der Erhalt von Pflegeerlaubnissen, rechtlichen und steuerliche Hintergründe, sowie Zahlungen der Förderleistungen. Interessierte erhalten unter Telefon 02131 905320 oder 905341 weitere Infos. mehr

Rhein-Kreis Neuss

Zwei Kundgebungen zum "Tag der Arbeit" am 1. Mai

Die Zukunft der Arbeit steht im Mittelpunkt des 1. Mai im Rhein-Kreis Neuss. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) organisiert Kundgebungen in Neuss und Grevenbroich unter dem Motto: "Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!" Er fordert unter anderem den gesetzlichen Mindestlohn ohne Ausnahme, sichere Arbeitsplätze statt Leiharbeit, Werkverträge oder Minijobs, "eine Rente, die zum Leben reicht", dass Frauen genauso viel verdienen wie Männer und dass Arbeitslose nicht in Hartz IV abstürzen. "Wir rufen alle Bürger im Rhein-Kreis auf, gemeinsam mit uns am 1. Mai für diese Forderungen zu demonstrieren und sich an der Maikundgebungen zu beteiligen", sagt der DGB-Kreisvorsitzende Hubert Esser. mehr

Neuss

SPD Rosellen zeichnet zum Jubiläum ihre Gründer aus

Der SPD-Ortsverein im südlichsten Neusser Stadtteil hatte am Wochenende Grund zum Feiern. Er konnte auf sein 50-jähriges Bestehen in Rosellen zurückblicken. Der Vorsitzende Ralph-Erich Hildebrandt konnte zu diesem Jubiläum im Heidezentrum in Rosellerheide zahlreiche Gäste aus Politik, Kirchen, Vereinen, Schützenbruderschaften und dem Ortsverein selbst begrüßen. Besonders freute er sich, dass mit der fast 90-jährigen Katharina Kronenberg und mit Karl Simon zwei Gäste kamen, die 1965 zu den Gründungsmitgliedern des Ortsvereins gehörten. mehr

Neuss

Finanzielle Anreize für Feuerwehr im Ehrenamt

Die Stadt plant die Einführung einer "Feuerwehr-Rente". Über deren genaue Bezeichnung wird noch diskutiert, doch die Zielrichtung ist klar: Mit diesem Instrument soll das Ehrenamt bei der Feuerwehr attraktiver gemacht werden. "Für freien Eintritt im Schwimmbad tritt niemand mehr der Feuerwehr bei", formulierte das der Gutachter des Sicherheitsberatungsbüros "Luelf und Rinke", das den Entwurf für den Brandschutzbedarfsplan vorbereitet hat. Und die Politik teilt diese Einschätzung. Von Christoph Kleinaumehr

Neusser Jägerkorps Von 1823

Frühlingsparty feierte im "Gare du Neuss" gelungene Premiere

Hans-Jürger Hall und seiner Frau Beate muss die Premiere gefallen haben: Nach einer langen Partynacht war der Major und Vorsitzende des Neusser Jägerkorps erst um 4.30 Uhr im Bett. Von einer "fröhlichen, entspannten Stimmung" ließen sich 500 Gäste im "Gare du Neuss" am alten Container-Bahnhof anstecken und stürmten zur Musik der "Voices" die Tanzfläche. Als um Mitternacht das letzte Altbierfässchen geleert war, stiegen die Feierwilligen der "Grün-Weißen N8" halt auf Pils um. Für die drei Chef-Organisatoren Michael Panzer, Josef Krapohl und Frank Kurella aus dem Zug "Steinadler" war es "ein gelungener Abend". mehr

Further Bruderschaft

Scheibenschützen stellen Prinzen

Die Scheibenschützen 1932 der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Furth stellen einmal mehr den Prinzen der Bruderschaft. Auf Alexander Kinna folgt nun Sebastian Eckert, der am Wochenende mit dem insgesamt 25. Schuss zum Repräsentanten des Schützennachwuchses aufstieg. Für den heute 19-Jährigen ist das schon das zweite herausgehobene Amt, denn 2008 war er bereits Edelknabenkönig. Bei den Scheibenschützen 1932, zu denen er vor fünf Jahren wechselte, ist der Koch im dritten Ausbildungsjahr inzwischen Beisitzer im Vorstand. mehr

Ambulanter Hospizdienst

Großes Interesse an der Aktion "Bevor ich sterbe, möchte ich"

Als "vollen Erfolg" wertet Cornelia Steiner vom ambulanten Hospizdienst im Diakonischen Werk die Aktion "Bevor ich sterbe, möchte ich . . .". Drei Tage lang standen vor dem Rathaus vier Schultafeln, auf denen der Satz in acht Sprachen zu lesen war und Passanten zum Vervollständigen einlud. Die nutzten die Chance, schrieben beispielsweise als Ergänzung ". . . leben, lieben, lachen!", ". . . die letzten Missverständnisse aus dem Weg räumen", ". . . Bungee-Jumpen" oder ". . . (dass) eine Bürgermeisterin die Schützenparade auf dem Markt erlebt". mehr

Schützengilde Weckhoven

Schützenkönig Bänsch nun Korpskönig

Die Weckhovener Schützengilde hat einen neuen obersten Repräsentanten. In der Gaststätte "Zur alten Post" wurde jetzt Thomas Bänsch zum Korpskönig gekrönt. Bänsch, der als Thomas II. in der Vereinschronik geführt werden wird, regiert mit Ehefrau Dagmar an seiner Seite. Dass beide das können, haben sie als noch amtierendes Königspaar der Weckhovener Bürgerschützen bewiesen. Mit seiner Inthronisation endete das Königsjahr von Klaus-Peter Thormann an der Spitze der Schützengilde. Vor dem Krönungsakt ehrte Major Heinrich Mehls verdiente Schützen aus dem Korps. mehr

Toshiba

IT-Firma verschenkt Geräte für Flüchtlingsunterkünfte

Die Firma Toshiba unterstützt das soziale Netzwerk, das für die Betreuung der immer größere werdenden Zahl von Flüchtlingen aufgebaut werden muss, in vielfacher Hinsicht. Nachdem das Unternehmen bereits vier Computer gespendet hatte, die in den Übergangswohnheimen unter anderem für Wohnungssuche oder Bewerbungstrainings benutzt werden, übergab gestern Dirk Mandel von der Europa-Zentrale des japanischen Konzerns je einen Fernseher und einen DVD-Spieler für die Unterkünfte an Berghäuschensweg und Bergheimer Straße. mehr

Morje

Autohändler mit Gedächtnislücke

Wer kennt sie nicht, die bunten Kärtchen diverser Gebrauchtwagenhändler, die man als Autofahrer immer wieder unter den Scheibenwischern findet?! "Zahle Höchstpreise!" steht da dann geschrieben oder: "Kilometerstand egal!" Eigentlich nervig, denn die vermeintlichen Höchstpreise dieser Händler haben sich noch stets als Mogelpackungen erwiesen. Und überhaupt: Wer macht schon gern Geschäfte mit Leuten, die man nicht kennt und die sozusagen aus dem Verborgenen agieren? Das denkt wohl auch ein Autohändler, der nun schon länger auf dem Parkplatz eines Neusser Supermarktes Ausschau nach Gebrauchten hält. mehr

Bilderserien aus Neuss