| 10.36 Uhr

Neuss
13 Fahrgäste bei Busunfall verletzt

Neuss: 13 Fahrgäste bei Busunfall verletzt
Der Unfall sorgte für ein Großaufgebot an Rettungskräften. Der Rheinbahn-Bus wurde im Heck beschädigt. FOTO: Patrick Schüller
Neuss. An der Haltestelle "Am Kaiser" ist ein Lkw auf einen Linienbus aufgefahren.

Auf der Düsseldorfer Straße im Norden von Neuss sind gestern Mittag 13 Passagiere in einem Linienbus verletzt worden. An der Haltestelle "Am Kaiser" war gegen 11.30 Uhr ein polnischer Fahrer mit seinem Sattelzug auf den Bus der Rheinbahn aufgefahren. Der Lastwagenfahrer hatte laut Polizei vermutlich zu spät gesehen, dass der Bus der Linie 830 hielt.

Durch den Zusammenstoß wurde der Bus etwa 20 Meter weit vorwärts gestoßen, während im Innenraum die Fahrgäste durcheinander stürzten. Es kam zu etlichen Verletzungen, über deren Schwere die Polizei gestern keine Angaben machen konnte. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Die verletzten Passagiere im Alter zwischen 20 und 80 Jahren wurden mit Rettungsfahrzeugen auf drei umliegende Krankenhäuser verteilt. "Der 59-jährige Busfahrer steht unter Schock und wurde von einem Notfallhelfer betreut", berichtet Rheinbahn-Sprecherin Heike Schuster.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Busses wurde die Düsseldorfer Straße in Fahrtrichtung Düsseldorf gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Auch die Straßenbahngleise waren zeitweise blockiert, konnten aber schnell geräumt werden. Die Straßensperrung wurde gegen 13.30 Uhr aufgehoben.

"Der Zusammenstoß passierte, als die Menschen an der Haltestelle ein- und ausstiegen", berichtet Rheinbahn-Sprecherin Schuster. "An einen solchen Unfall können wir uns weder in Neuss noch in Düsseldorf in der jüngeren Vergangenheit erinnern." Die meisten Fahrgäste seien durch Stürze verletzt worden. Schnittverletzungen seien nicht bekannt.

Über die Höhe des Sachschadens konnten Polizei und Rheinbahn gestern noch keine Angaben machen. "Er wird noch ermittelt", so Schuster. Der Linienbus wurde im hinteren Teil beschädigt. Die Heckscheibe wurde durch den Zusammenprall zerstört.

Die Rheinbahn mit Sitz in Düsseldorf betreibt in Neuss drei Buslinien.

(-nau/sug)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: 13 Fahrgäste bei Busunfall verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.