| 00.00 Uhr

Neuss
20.000 Euro Schaden nach Lagerhaus-Brand

Neuss. Nach dem Feuer in einem Lagerhaus im Neusser Hafen in der Nacht zu vergangenem Montag liegen erste Erkenntnisse über die Schadenshöhe vor. Nach Angaben von Rainer Kohl, Geschäftsführer der Düsseldorfer Divag-Lox-Projektgesellschaft, der verantwortlich für das Revitalisierungsprojekt an dem Standort zeichnet, wo Wohn- und Geschäftsflächen entstehen sollen, fallen rund 20.000 Euro Reinigungskosten an.

"Es gibt unheimlich viele Rauchspuren an den Wänden. Im Großen und Ganzen ist das Gebäude aber nicht beschädigt worden, was auch an dem schnellen und gezielten Einsatz der Feuerwehr lag", sagt Kohl, der Anzeige gegen Unbekannt wegen Brandstiftung erstattet hat. In dem betroffenen Speicher an der Düsseldorfer Straße, der mittlerweile von der Spurensicherung der Polizei untersucht wurde, befanden sich noch Holzverpackungen der alten Lagerhaus AG. "Die sind ohne Sinn und Verstand angezündet worden", sagt Kohl. Die Polizei bittet nach wie vor Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 02131 3000 zu melden.

Für die Neusser Feuerwehrleute sind die ehemaligen Hafenspeicher mittlerweile kein ungewöhnlicher Einsatzort mehr. Erst im März vergangenen Jahres mussten die Feuerwehrkräfte anrücken, um ein Feuer in den alten Backsteingebäuden zu löschen.

(jasi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: 20.000 Euro Schaden nach Lagerhaus-Brand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.