| 00.00 Uhr

Neuss
30 Bürger unterstützen Idee für eine Tiertafel

Neuss: 30 Bürger unterstützen Idee für eine Tiertafel
Hakan Temel liegen Tiere am Herzen. Der SPD-Politiker will Menschen mit geringem Einkommen helfen, ihre Vierbeiner gesund zu halten. FOTO: Temel
Neuss. Initiator Hakan Temel (SPD) ist zufrieden: Bei einem ersten Treffen im Rathaus fanden sich genügend Tierfreunde, um einen Verein für die geplante Tiertafel gründen zu können. Von Dagmar Fischbach

Wer den Tieren hilft, der hilft den Menschen. Davon ist Wolfgang Lemke überzeugt. "Viele, die zu uns kommen, holen nicht nur Futter für ihre Vierbeiner. Sie wollen sich auch mal die Sorgen von der Seele reden", erzählt er. Seit rund einem Jahr ist der Rentner ehrenamtlicher Leiter der Tiertafel Düsseldorf. Im Haus der Neusser Arbeiterwohlfahrt (Awo) an der Adolfstraße berichtete er am Montagabend rund 30 Tierfreunden von seinen Erfahrungen. Hintergrund ist der Plan, auch in Neuss eine Tiertafel zu etablieren.

"Der Bedarf ist auf jeden Fall da. Wir bekommen jeden Tag Anfragen von Menschen, die uns um Hilfe bitten, weil sie sich das Futter für ihre Tiere nicht mehr leisten können", sagt Ulrike Foerster. Sie leitet die Neusser Katzennothilfe Kitty und hofft auf Unterstützung bei der Versorgung bedürftiger Tierhalter. "Die Armut steigt und damit steigen auch die Probleme langjähriger Tierbesitzer, ihre Schützlinge weiter versorgen zu können", berichtet sie.

SPD-Ratsherr Hakan Temel hatte die Idee zur Neusser Tiertafel vor rund einem halben Jahr aufgebracht. Bei Politik und Verwaltung stieß sie auf wenig Begeisterung. Deshalb setzt Temel nun auf das Engagement der Bürger und hofft, dass sich in Neuss ein Verein gründet.

Ein Plan, der aufzugehen scheint, wie der Andrang Interessierter im Rathaus zeigte. Mit dabei war Heinz Paffen. Der pensionierte Feuerwehrmann engagiert sich bereits ehrenamtlich bei der Neusser Tafel, die Menschen mit geringem Einkommen mit Essen und Kleidung versorgt. "Dort sehe ich, wie viele Leute in Not geraten, weil sie zum Beispiel plötzlich ihren Job verlieren", sagt der 59-Jährige. "Unter der finanziellen Not der Menschen leiden die Tiere natürlich auch. Und niemand kann verlangen, dass Herrchen oder Frauchen sich von ihren treuen Wegbegleitern trennen. Deshalb möchte ich helfen."

Auch Gabi Demke will sich bei der Tiertafel engagieren. "Für viele Menschen sind ihre Tiere die einzigen Freunde", weiß sie. "Ich möchte ihnen helfen, zusammen bleiben zu können." Und ihre Freundin Karla Mann ergänzt: "Ich habe selbst einen Hund. Uns geht es gut. Das möchte ich auch anderen Menschen und Tieren ermöglichen."

Sieben Mitglieder brauchte Hakan Temel, um den Verein Tiertafel gründen zu können. Die waren schnell gefunden, ebenso ein möglicher Schatzmeister und ein Schriftführer. "Aber es erfordert noch viel Organisation und Logistik, bevor wir mit der Arbeit beginnen können", stellte er fest. Die Neusser überlegen nun, zunächst in Kooperation mit der Düsseldorfer Tiertafel an den Start zu gehen. So könnte diese mit ihrem Kleinbus eine mobile Futter-Verteilstelle in Neuss anbieten. "Möglicherweise können wir in zwei Wochen schon die Gründung vornehmen", sagt Temel.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: 30 Bürger unterstützen Idee für eine Tiertafel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.