| 11.07 Uhr

A46 in Neuss
Kontrolle über Pkw verloren - zwei Schwerverletzte

Düsseldorf. Auf der A46 kam es am Montagabend nahe dem Autobahndreieck Neuss-West zu einem schweren Unfall. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt.

Eine 50-jährige Elsdorferin befuhr gegen 19.10 Uhr mit ihrem Pkw die A46 in Fahrtrichtung Heinsberg. Sie beabsichtigte wenige Meter hinter dem Autobahndreieck Neuss-West vom mittleren der drei Fahrstreifen auf den linken zu wechseln.

Während des Fahrstreifenwechsels bemerkte sie einen links fahrenden Pkw sehr spät und lenkte ihren Ford Mondeo ruckartig nach rechts. Dabei verlor sie die Kontrolle über den Wagen und schleuderte gegen die rechtsseitige Schutzplanke.

Von dort aus prallte das Fahrzeug ab, rutschte über alle Fahrspuren und kollidierte mit der Betonleitwand des Mittelstreifens. Der Wagen kam quer zur Fahrtrichtung zum Stillstand.

Die Fahrzeugführerin sowie ihr 54-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen, die stationär in einem Neusser Krankenhaus behandelt werden. Den Sachschaden schätzten die Beamten auf rund 3000 Euro.

(csr)