| 16.29 Uhr

Neuss/Kaarst
A57: Auto zwischen zwei Lkw eingeklemmt

A57 bei Neuss: Unfall mit Lkw und Auto
A57 bei Neuss: Unfall mit Lkw und Auto FOTO: Woitschützke, Andreas
Neuss/Kaarst. Die Polizei hat am Donnerstag die A57 in Richtung Krefeld zwischen Neuss und Kaarst für mehrere Stunden komplett abgesperrt. Grund war ein Unfall, bei dem ein Auto zwischen zwei Lastwagen eingeklemmt wurde.

Auf der A57 hat es am Donnerstagvormittag gegen 11.30 Uhr einen schweren Unfall gegeben: Nach Angaben der Polizei  war ein 45-Jähriger aus Recklinghausen gegen 11.30 Uhr mit einem Lkw auf der A 57 in Richtung Krefeld unterwegs. Kurz vor dem Rastplatz "Morgensternsheide" fuhr er auf den Ford der 21-jährigen Frau aus Viersen auf und schob das Auto auf den Lastwagen eines 40-Jährigen. Das Auto wurde eingeklemmt. 

Die Feuerwehr befreite die Frau. Ein Rettungshubschrauber landete auf der gesperrten Autobahn und flog die Frau anschließend in eine Duisburger Spezialklinik. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht. Der 45-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und musste ärztlich versorgt werden.

Das sind die Unfallschwerpunkte auf der A57 FOTO: Woitschützke, Andreas

Die A57 war zwischen dem Kreuz Neuss-West und Holzbüttgen mehrere Stunden bis etwa 15 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern. Die Polizei leitete ihn am Kreuz Neuss-West ab. Die Bergungsarbeiten dauerten bis zum späten Nachmittag.

Die Unfallschwerpunkte auf der A57 finden Sie hier.

A57 in Richtung Krefeld gesperrt - Unfall mit Lkw FOTO: Guido Schulmann

 

(sug/url)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.