| 10.23 Uhr

Neuss
Abfälle im Hafen geraten in Brand – ein Verletzter

Neuss: Brand im Hafen
Neuss: Brand im Hafen FOTO: Schüller
Neuss. Viel Rauch hatte das Feuer entwickelt, das eine gute Stunde nach Mitternacht in der Nacht zu Freitag auf dem Gelände der Firma Hoesch Granules im Hafen ausgebrochen war.

Im Freien gelagertes Abfallmaterial war in Brand geraten. Betriebsmitarbeiter hatten schon erste Löschversuche unternommen, als die Feuerwehr eintraf. Einer der Mitarbeiter war durch den Rauch so verletzt worden, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Mit Wasser allein war dem Feuer jedoch nicht beizukommen, denn der Abfall bestand aus Materialien, denen Leichtmetall zugesetzt war. Butter- und Deckelfolie gehörten nach Angaben eines Sprechers der Firma unter anderem dazu: "Eigentlich schwer entzündlich", sagte er, so dass er sich zur Zeit nicht erklären kann, wie es zu dem Brand kam. Der Polizei liegen nach eigener Auskunft keine Hinweise auf eine Straftat vor. Der Sachschaden für die Firma sei eher gering, sagte der Spreche.

Zum Löschen des Feuers setzte die Feuerwehr neben Wasserrohren auch Sand vom Betriebsgelände ein. 24 Feuerwehrleute waren bei dem Brand im Einsatz.

 

(hbm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Abfälle im Hafen geraten in Brand – ein Verletzter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.