| 00.00 Uhr

Neuss
Ärger über absolutes Halteverbot vor Containern

Neuss. Die Entsorgungsmöglichkeiten an der Einmündung zur Geranienstraße sind nur fußläufig zu erreichen. Von Simon Janssen

Hartmut Claren kann es nicht nachvollziehen. "Für mich springt die Unsinnigkeit aus allen Poren", sagt der 76-Jährige. Der Reuschenberger wohnt nur unweit der sechs Papier-, Flaschen- und Altkleidercontainer an der Einmündung zur Geranienstraße. Er benutzt sie bereits seit mehr als zehn Jahren. Eigentlich sollten sie zu Fuß problemlos zu erreichen sein. "Doch mit vielen leeren Flaschen oder schweren Kartons schaffe ich das einfach nicht und muss das Auto nehmen", sagt Claren. Das Problem: Vor den Containern ist "absolutes Halteverbot". Bürger, die sie nutzen wollen, dürfen also nicht davor parken. "Und die nächsten Parkplätze sind zu weit entfernt", sagt der Anwohner.

Wie Peter Fischer vom städtischen Presseamt auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, sei eine Änderung in ein "eingeschränktes Halteverbot" an dieser Stelle nicht zu realisieren, da die Container in einem Kurvenbereich liegen. Sie seien nur für eine fußläufige Anlieferung geeignet.

Trotz dieser Tatsache, sind die sechs Container jedoch hochfrequentiert. Nach Angaben von Hartmut Claren seien etwa die Papiercontainer nach der Leerung bereits innerhalb der darauffolgenden zwei Tage wieder voll. "Natürlich hält sich niemand an das absolute Halteverbot. Jedes Mal, wenn ich dort bin, halten Fahrzeuge unmittelbar davor. Es wird dort auch nicht kontrolliert. Es interessiert niemanden", sagt der 76-Jährige, der die Regelung als "Gedankenlosigkeit des Amtes für Verkehrslenkung" bezeichnet. Der Verkehr an der Stelle sei nicht so hoch, dass ein eingeschränktes Halteverbot eine Gefahr darstelle.

Zwar gebe es am Reuschenberger Kirmesplatz Container, vor denen man auch parken kann, "es kann aber nicht sein, dass die sechs Container nur für diejenigen zur Verfügung stehen, die direkt gegenüber wohnen", sagt Claren.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Ärger über absolutes Halteverbot vor Containern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.