| 00.00 Uhr

Neuss
Alternativplan für Botanischen Garten

Neuss. Eine 90 Jahre alte Plantane muss für den Umbau doch nicht gefällt werden.

Die 90-jährige Platane im Eingang Bergheimer Straße ist aus Sicht der Denkmalschützer beim Landschaftsverband Rheinland ein, so wörtlich, "historisch wertvoller Bestandteil des Botanischen Gartens". Trotzdem hatten die Denkmalpfleger sich nach Angaben der Stadt schon einverstanden erklärt, diesen Baum aufzugeben, damit der Botanische Garten umgestaltet und zur Bergheimer Straße ein Quartiersplatz entstehen kann. Doch daran wollten sich dessen Experten gestern beim Ortstermin nicht mehr erinnern. Unter dem Strich aber wurde festgehalten, dass der stark sturmgeschädigte Baum stehen bleiben kann.

Dass hat - je nach Standpunkt - zwei Ursachen. Der Verein der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens kann sich die Rettung des Baumes auf die Fahnen schreiben, denn er hatte gegen eine für diese Woche angesetzte Fällung alle Kräfte mobilisiert. Hauptargument: Die Stadt hätte bei allen Diskussionen nicht klar genug dargestellt, welches Schicksal der Baum finden sollte. Deren Planungsdezernent Christoph Hölters wiederum reklamiert eigene Verdienste. "Das Letzte, was ich machen würde ist, eine Planung gegen den Willen der Bürger durchzusetzen", sagte er und ließ noch zum Ortstermin zwei Varianten zur schon abgestimmten Planung erarbeiten. Denen jedoch muss das Amt für Denkmalpflege im Rheinland noch zustimmen. Von dem will Hölters zudem schriftlich haben, dass die Stadt im Neuss "nichts schuldhaft verschwiegen", also nicht zu tricksen versucht hat. Beides soll heute geklärt werden.

Um den Baum zu retten, ist nun daran gedacht, eine Pergola, die den Übergang vom neuen Platz zum Botanischen Garten strukturieren soll, um zwei Meter Richtung Straße zu verschieben. Eine andere Variante wäre, die Pergola für den Baum zu unterbrechen.

Michael Klinkicht, Vorsitzender des Umweltausschusses, kommt Hölters zu Hilfe: "Wenn der Baum gesund wäre, würde niemand daran denken, ihm auch nur einen Ast zu krümmen". Tatsächlich sei der Baum durch Sturmschäden aber schwer geschädigt und nur noch "eine Zwergplatane mit Bubikopf".

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Alternativplan für Botanischen Garten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.