| 00.00 Uhr

Neuss
Auf den Winter ist nur in Neuss Verlass

Neuss: Auf den Winter ist nur in Neuss Verlass
Skihalle statt Sauerland: Thomas Gruel, Silas und Tim (v.l.) testeten gestern die Neusser Piste als Alternative zum Skigebiet. FOTO: Andreas Woitschützke
Neuss. Deutschlands zuverlässigster Gletscher liegt in Neuss: Während der Schnee in vielen Skigebieten ausbleibt, ist in der Skihalle ganzjährig Winter. 3000 Kubikmeter Neusser Schnee wurden gestern zudem zum Biathlon auf Schalke geliefert. Von Laura Ihme

50 Zentimeter Schnee bei Minustemperaturen für die perfekte Abfahrt ins Tal - damit können die Wintersportorte im weiten Umkreis bei frühlingshaften 15 Grad derzeit nicht dienen. Neuss schon: In der Skihalle herrscht dieser Tage Hochbetrieb. Ein Großteil der jährlich gut 1,2 Millionen Besucher kommt in den Weihnachtsferien zum Ski- und Snowboardfahren vorbei. Die meisten Gäste sind aus der Umgebung oder aus den Niederlanden - und viele von ihnen kommen, weil die Skigebiete im Umkreis derzeit außer notdürftig präparierten Pisten nicht viel zu bieten haben.

Vor dem Sessellift bildeten sich mitunter lange Schlangen. FOTO: Woitschützke, Andreas (woi)

Einer von ihnen ist zum Beispiel Thomas Gruel. Zusammen mit Sohn Tim und dessen Freund Silas ist er gestern aus Hattingen im Ruhrgebiet nach Neuss gereist. "Sonst machen wir immer Tagesausflüge ins Sauerland, um dort ein bisschen Ski zu fahren", sagt er. "Aber dort sieht es im Moment gar nicht gut aus, das habe ich mir im Internet angeschaut. Und so haben wir uns für die Skihalle entschieden", sagt Gruel. Skifahren in der Natur mache natürlich mehr Spaß, aber wenn das Wetter nicht mitspiele und man dennoch einen Tag im Schnee verbringen wolle, sei die Halle eine gute Alternative.

Darauf hofft auch Stefan Yuill. Mit Tochter Elanor ist er aus Bergisch Gladbach nach Neuss gekommen. Er ist zum ersten Mal hier und kennt die Skihalle noch gar nicht. "Normalerweise fahren wir in den Winterurlaub oder gehen im Sauerland Skifahren. Bei den derzeitigen Temperaturen bringt das ja aber leider nichts." Er wolle deshalb in der Skihalle einen schönen Tag mit seiner Tochter verbringen.

Dass das Frühlingswetter dem Neusser Gletscher in diesen Ferien besonders viele Besucher beschert, daran wollen die Betreiber allerdings nicht so recht glauben: "Die beiden Winterwochen sind ohnehin immer sehr gut besucht", sagt Sprecherin Claudia Dany. Sie erwarte nicht mehr Besucher in den Weihnachtsferien als üblich. Wohl aber sei die Nachfrage nach einem anderen Angebot der Skihalle gestiegen: Immer mehr Gäste würden sich zum Almgolf, einer Mischung aus Mini- und richtigem Golf, auf der Außenanlage der Halle anmelden - kein klassischer Sport für den Winter. "Uns wäre es aber auch ein bisschen lieber, wenn es draußen kalt wäre. Dann kommt mehr Stimmung zum Skifahren auf", sagt Dany.

Genug zu tun hatten ihre Kollegen in den vergangenen Tagen allerdings nicht nur mit der eigenen Piste: Für die "Biathlon World Team Challenge" in der Gelsenkirchener Arena auf Schalke gestern hat die Skihalle auch in diesem Jahr wieder den Schnee für die Rennstrecke geliefert. Seit Heiligabend sind dafür rund 50 Mal Lastwagen mit einer Schneeladung von bis zu 60 Kubikmetern von Neuss nach Gelsenkirchen gefahren - und das teilweise in der Nachtschicht. Schon Wochen vorher liefen für diese frostige Lieferung die Schneekanonen in der Skihalle auf Hochtouren. Und auch gestern waren die Mitarbeiter der Halle während des Wettkampfes auf der 1600 Meter langen Piste im Einsatz. Immer wieder überprüften sie die Strecke, um notfalls Mängel schnell ausbessern zu können. Die Mitarbeiter sind darin erfahren: Als der Skilanglauf-Weltcup noch in Düsseldorf stattfand, kam der Schnee ebenfalls aus Neuss.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Auf den Winter ist nur in Neuss Verlass


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.