| 21.34 Uhr

Neuss
Aus Liebe zur Sache

Neuss. Neuss (NGZ) Um 20.21 Uhr war die Sache perfekt. "Damit ist der Verein in sein Leben eingetreten", sagte Versammlungsleiter Dr. Heinz Günter Hüsch angesichts des überzeugenden Votums aller Anwesenden zur Gründung des Forums Archiv und Geschichte Neuss.

Mehr als 100 Interessierte hatten am Dienstag Abend den Weg ins Stadtarchiv gefunden, wo nach monatelangen Vorbereitungen die neue Vereinigung aus der Taufe gehoben wurde - mit Unterzeichnung einer entsprechenden Urkunde und der Begrüßungsgabe, ein limitierter Sonderdruck einer kolorierten Stadtansicht aus dem 17. Jahrhundert.

Es sei, wie Stadtarchivleiter Dr. Jens Metzdorf eingangs vorausschickte, nach 1839 und 1877 bereits der dritte Versuch, in Neuss einen Geschichtsverein zu gründen. "Das Forum Archiv und Geschichts Neuss will mit seinen Aktivitäten sowohl zur Entwicklung eines kritischen und lebendigen Geschichtsbewusstseins in unserer Stadt als auch zur Bewahrung historischen Kulturguts beitragen - als Geschichts- und als Förderverein", so Metzdorf.

In Neuss, betonte er, gebe es eine "ausgeprägte Liebe zur Sache". Das geschichtliche Interesse der Bürger und ihre Identifikation mit den historischen städtischen Strukturen böten gute Voraussetzungen. Ein Ziel des Forums ist es, gerade auch jungen Historikern eine Plattform zu bieten, ihre Interessens- und Forschungsschwerpunkte vorzustellen und zu diskutieren.

Auch Schüler sollen mit Hilfe des neuen Vereins verstärkt an stadtgeschichtliche Themen herangeführt werden. Ein wichtiges Anliegen ist auch, historisches Kulturgut zu sichern. "Man muss nicht Historiker sein", so Dr. Jens Metzdorf, "um sich im eigenen Lebensumfeld um den Erhalt wertvoller Unterlagen zu kümmern."

In den Vorstand des Forums Archiv und Geschichte Neuss wählten die Anwesenden Martin Flecken als Vorsitzenden sowie Gregor Fabry als Schatzmeister und Simon Hopf als Schriftführer. Beisitzer sind Professor Dr. Hans Süssmuth und Dr. Jörg Geerlings. "Geborene" Mitglieder des Vorstands sind Kulturdezernent und Stadtarchivleiter, in diesem Fall Dr. Christiane Zangs und Dr. Jens Metzdorf.

Höhepunkt des Programms in diesem Jahr wird am 30. Oktober ein Vortragsabend mit dem renommierten Landeskundler Professor Dr. Manfred Groten sein. Er spricht über "Die rheinische Stadt/Neuss im 12. und 13. Jahrhundert." Darüber hinaus sind weitere Aktivitäten und Treffen in Planung.

Info www.forum-neuss.de

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Aus Liebe zur Sache


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.