| 00.00 Uhr

Neuss
Autodieb nach Verfolgungsjagd bei Kerkrade festgenommen

Neuss. Ein 21 Jahre alter Autodieb ist gestern Morgen bei Kerkrade kurz hinter der niederländischen Grenze nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei festgenommen worden. Er muss sich wegen des Verdachts auf schweren Bandendiebstahl verantworten. Zudem stellten die Beamten einen schwarzen BMW mit Neusser Kennzeichen sicher. Das teilte die Polizei gestern mit. Das Fahrzeug wurde zwischen Montag, 11. September, 19 Uhr, und Dienstag, 12. September, 2 Uhr, am Bonifatiusweg in Neuss gestohlen. Das erklärte Polizeisprecherin Daniela Dässel auf Anfrage unserer Redaktion. Nach der Spurensicherung, die gestern noch abgeschlossen werden musste, wird das Fahrzeug an seinen Besitzer zurückgegeben.

Den Autodieb hatte die Bundespolizei nach einer Verfolgungsjagd festgenommen. Den Beamten waren in Herzogenrath - kurz vor der Grenze zu den Niederlanden - zwei Fahrzeuge mit mehreren Insassen aufgefallen. Die Polizisten wollten sie mit Anhaltezeichen stoppen, daraufhin erhöhten die Fahrer die Geschwindigkeit stark und flüchteten. Da der Verdacht des Kfz-Diebstahls bestand, nahmen die Beamten mit ihrem Fahrzeug die Verfolgung auf. Auf niederländischem Hoheitsgebiet verließen zwei Insassen eines der Fluchtfahrzeuge, um in das vorausfahrende Begleitfahrzeug zu steigen. Dabei konnte der Beifahrer von den Beamten festgehalten werden. Das Begleitfahrzeug mit noch weiteren Tätern verschwand in der Dunkelheit. Es wurden sofortige Fahndungsmaßnahmen zur weiteren Täterergreifung eingeleitet, die bislang zu keinen weiteren Festnahmen führten.

Der niederländischen Polizei wurde der 21 Jahre alte Autodieb, der bereits einschlägig polizeibekannt war und der gestohlene BMW mit Neusser Kennzeichen übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

(abu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Autodieb nach Verfolgungsjagd bei Kerkrade festgenommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.