| 00.00 Uhr

Neuss
Awo startet heute ein interkulturelles Musikfestival

Neuss. Mit einem bunten und interkulturellen Musikfestival, das die musikalische Vielfalt in der Stadt Neuss aufzeigen soll, will die Arbeiterwohlfahrt Neuss im Monat November einen besonderen Akzent setzen. Partner bei diesem Projekt sind dabei der Bosnische Club "Café Sarajevo" aus Neuss, die Flüchtlingsgruppe "Cafe Colore" , die Initiative für Völkerverständigung ELELE und das Alevitische Gemeindezentrum auf der Furth.

Die erste Einladung wird für Freitag, 10. November, ausgesprochen. "Lieder aus Neuss und dem Rheinland" steht als Titel über einer Veranstaltung im Alevitischen Gemeindezentrum an der Kaarster Straße. Ab 18 Uhr sind dort Tim Kriete und seine Band mit alten und neuen Schlagern zu hören.

Musik und Folklore aus Bosnien-Herzegowina sind am Samstag, 18. November, ab 18 Uhr zu hören. Dabei geht es um die Sevdalinka, eine klassische Musikrichtung, die zugleich die ursprünglich städtische Liebeslyrik bezeichnet. Bei dieser Gelegenheit möchte das "Café Sarajevo" im Alevitischen Gemeindezentrum auch die Volksmusik vom Balkan vorstellen - und die sie prägenden Merkmale einzelner Volksgruppen.

Zum Abschluss der kleinen Reihe sind am Freitag, 24. November, ab 18 Uhr im Alevitischen Gemeindezentrum arabisch-orientalische Klänge zu hören.

Weitergehende Fragen beantwortet Dieter Klinger unter 02131 24221 in der Geschäftsstelle der Awo an der Schwannstraße.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Awo startet heute ein interkulturelles Musikfestival


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.