| 00.00 Uhr

Neuss
Baby Hayley verstärkt den "Circus Salto"

Neuss. Die Zirkus-Artistin Mandy Köllner brachte im Lukaskrankenhaus ihr zweites Kind zur Welt.

Der Nachwuchs im "Circus Salto" ist da: In der Nacht von Freitag auf Samstag, 2.45 Uhr, wurde Hayley Köllner im Neusser Lukaskrankenhaus geboren. Bereits ihr Opa Bernhard Köllner, Zirkusdirektor des "Circus Salto", erblickte in der Quirinus-Stadt das Licht der Welt. Hayley wog bei ihrer Geburt 3860 Gramm und ist 55 Zentimeter groß. "Wir sind sehr glücklich, es ist alles gut gelaufen", freute sich Mandys Schwester Natascha Köllner über die Geburt ihrer Nichte.

Bereits gestern durfte Mandy Köllner das Lukaskrankenhaus wieder verlassen. "Die Hebammen, Schwestern und Ärzte waren alle total nett. Was für ein Zufall, dass Hayley nun wie auch mein Vater in Neuss geboren ist", sagte die überglückliche Mutter. Für Mandy und ihren Ehemann Danny Trumpf - der als Ansager ebenfalls mit dem "Circus Salto" reist - ist es bereits das zweite gemeinsame Kind: Im November 2014 wurde Hayleys Schwester Jona in Ahlen geboren.

Ob Mandy Köllner am Donnerstag beim ersten Auftritt des "Circus Salto" in Neuss schon wieder mitwirken kann? "Für die Manege wird es nicht reichen", sagt sie und lacht. "Aber da ich ja auch für die Licht- und Tontechnik verantwortlich bin, werde ich wohl dabei sein." Noch bis Sonntag steht das Zirkuszelt des "Circus Salto" auf dem Parkplatz an der Eissporthalle in Reuschenberg. Mit Ausnahme des Sonntags (11 und 14 Uhr) ist jeweils eine Vorführung pro Tag geplant (15.30 Uhr).

(sb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Baby Hayley verstärkt den "Circus Salto"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.