| 00.00 Uhr
Neuss
Ballett Muchka tanzt "Romeo und Julia"
Neuss: Ballett Muchka tanzt "Romeo und Julia"
Yuk Ting Li tanzt die Rolle der Julia in dem Ballett. FOTO: ballett Muchka
Neuss. Die NGZ verlost fünf mal zwei Karten für die Tanz-Aufführung am 12. Januar in der Stadthalle.

Ein Ballett von Slavek Muchka "über Menschen wie Du und ich" – so kündigt das Neusser Ballettstudio Muchka sein jüngste Produktion an, die in der Stadthalle Premiere feiert. Es tanzen die Linksrheinischen Compagnie und das Kinderballett Muchka.

Am Anfang des Shakespeare'schen Dramas steht die tragische Unversöhnlichkeit zweier verschiedener Welten. Die Liebenden der zwei verfeindeten Familien Montague und Capulet geraten zwischen die Mühlsteine dieses Kampfes.

Bei der Transformierung des Stoffs in ein Ballett begeisterte sich der Choreograph Slavek Muchka für den Gedanken, die Unvereinbarkeit der Welten durch genaue Zuordnung von Tanzstilen zu erarbeiten. So scheint es zuerst, dass Romeos Bewegungsabläufe im Reich der Capulet stets fremd sein werden, und Julias Tanz ein fremder im Reich der Montague bleiben wird. Die Rolle der Julia wird von Yuk Ting Li getanzt.

An das Ende seiner Dichtung setzte Shakespeare die große humanistische Idee der Versöhnung. Die Mahnung zum Frieden wird von den beiden Familien gehört – wenn auch erst angesichts ihrer toten Kinder. Was unvereinbar schien, kann man doch versöhnen. Dies gilt auch für verschiedene Tanzstile, fügt der Choreograph hinzu. In den Bewegungsabläufen der getanzten Versöhnung können sich alle erkennen, sie repräsentieren aber weder die eine noch die andere Familie. Sie sind etwas Neues, Drittes. Auch Frieden ist etwas Neues, Drittes.

Die NGZ verlost unter ihren Lesern fünf mal zwei Karten für die beste Platzkategorie. Voraussetzung ist die richtige Antwort auf die Frage: Wer hat "Romeo und Julia" geschrieben?

Wer unter 0137 9886618 (50 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunk) die richtige Lösung nennt, kann gewinnen. Oder senden Sie eine SMS mit dem Kennwort "ngz2", Leerzeichen, Ihrem Namen, Adresse, Geburtsdatum und der Lösung an 1111 (ohne Vorwahl, 50 Cent/SMS). Teilnahmeschluss ist der 3. Januar, 24 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar